Twitter, US90184L1026

SAN FRANCISCO - Twitter dehnt sein Abo-Angebot auf die USA und Neuseeland aus.

09.11.2021 - 20:07:59

Twitter weitet Abo-Angebot auf USA und Neuseeland aus. Der Service "Twitter Blue" wird in den USA knapp drei Dollar im Monat kosten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Zuvor hatte Twitter den Bezahldienst in Australien und Kanada getestet. Anwenderinnen und Anwender, die das Abo abgeschlossen haben, können unter anderem 30 Sekunden lang fertige Tweets noch verändern. Außerdem können sie gespeicherte Tweets in "Bookmark"-Ordnern besser organisieren und bekommen eine eigene Kundenbetreuung. Sie können zusätzlich miteinander verknüpfte Tweets ("Threads") in einer besser lesbaren Form darstellen lassen.

SAN FRANCISCO - Twitter dehnt sein Abo-Angebot auf die USA und Neuseeland aus. Der Service "Twitter Blue" wird in den USA knapp drei Dollar im Monat kosten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Zuvor hatte Twitter den Bezahldienst in Australien und Kanada getestet. Anwenderinnen und Anwender, die das Abo abgeschlossen haben, können unter anderem 30 Sekunden lang fertige Tweets noch verändern. Außerdem können sie gespeicherte Tweets in "Bookmark"-Ordnern besser organisieren und bekommen eine eigene Kundenbetreuung. Sie können zusätzlich miteinander verknüpfte Tweets ("Threads") in einer besser lesbaren Form darstellen lassen.

Ob und wann das Abo auch in Europa angeboten wird, teilte Twitter auf Nachfrage nicht mit. "Wir haben hier nichts anzukündigen", sagte eine Twitter-Sprecherin.

Twitter verdient sein Geld bisher mit Werbung. Das bedeutet in der Praxis, dass Werbekunden ihre Tweets als Anzeigen in die Timelines der Nutzer bringen können. "Twitter Blue" soll zusätzliche Einnahmequellen erschließen. Zum ökonomischen Erfolg des Testlaufs in Australien und Kanada wollte Twitter keine Angaben machen.

Mit der neuen Redigier-Funktion erfüllt Twitter nicht den Wunsch vieler Nutzer nach der Möglichkeit, die Beiträge nachträglich verändern zu können. Vielmehr kann man die Veröffentlichung der Tweets um bis zu 30 Sekunden hinauszögern - und sie in dieser Zeit noch anpassen, falls man spontan Änderungsbedarf sieht. Für Abo-Kunden gibt es außerdem auch ästhetische Neuerungen wie die Möglichkeit, das Symbol der Twitter-App und das Farbdesign in der Anwendung anzupassen.

Von den zuletzt 211 Millionen täglichen Nutzern, die Twitter mit Werbeanzeigen erreichen kann, kommen 37 Millionen aus den USA. Im Heimatmarkt erwirtschaftete der Kurznachrichtendienst aber rund 58 Prozent seiner Umsätze.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Erholungsversuch von Twitter nach Chefwechsel verpufft (Boerse, 29.11.2021 - 18:18) weiterlesen...

Twitter-Mitgründer Jack Dorsey gibt Spitzenjob auf. Nachfolger soll der bisherige Technikchef Parag Agrawal werden, wie das Unternehmen aus San Francisco am Montag bekanntgab. Zuvor hatte der Sender CNBC berichtet, dass der 45-Jährige sich von der Firmenspitze zurückziehen wolle. Die Twitter-Aktie startete daraufhin in den US-Handel mit einem Plus von gut zehn Prozent. SAN FRANCISCO - Twitter -Mitgründer Jack Dorsey gibt den Chefposten bei dem Online-Dienst auf. (Boerse, 29.11.2021 - 17:40) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Twitter starten Erholungsversuch - Dorsey geht. Sie stiegen zuletzt um 4,44 Prozent auf 49,16 US-Dollar, nachdem Twitter-Mitgründer Jack Dorsey den Chefposten bei dem Online-Dienst aufgegeben hatte. Zuvor hatten sie vom Oktober-Hoch ausgehend im Tief rund ein Drittel an Wert verloren. NEW YORK - Die Hoffnung auf frischen Wind nach einem Chefwechsel hat den zuletzt arg gebeutelten Twitter-Aktien am Montag Rückenwind verliehen. (Boerse, 29.11.2021 - 17:33) weiterlesen...

WDH/Bericht: Twitter-Chef Dorsey vor Rücktritt (Tippfehler in der Überschrift berichtigt) (Boerse, 29.11.2021 - 15:58) weiterlesen...

Bericht: Twitter-Chef Dorsay vor Rücktritt. Twitter-Chef Jack Dorsey steht vor seinem Rücktritt, wie der US-Wirtschaftssender "CNBC" am Montag berichtete. Dorsey führt aktuell auch das Mobile-Payment-Unternehmen Square. Zuletzt hatte sich der Unternehmer mit Kritik des Hedgefonds-Milliardärs Paul Singer konfrontiert gesehen, der infrage stellte, ob Dorsey beide Unternehmen führen sollte. Die Twitter-Aktien legt auf den Bericht hin um rund zehn Prozent zu. NEW YORK - An der Spitze des Kurznachrichtendienstes des Twitter könnten es laut einem Medienbericht bald einen Wechsel geben. (Boerse, 29.11.2021 - 15:50) weiterlesen...