Internet, Software

SAN FRANCISCO - Die Online-Plattform Reddit bereitet einen Börsengang vor.

16.12.2021 - 11:05:29

IPO: Online-Plattform Reddit will an die Börse - Details noch nicht bekannt. Einen entsprechenden Antrag habe das Unternehmen bei der US-Wertpapieraufsicht SEC eingerichtet, heißt es in einer Mitteilung am Mittwoch. Angaben zu Preis und Anzahl der Aktien oder der angestrebten Bewertung sowie zum Zeitplan machte Reddit nicht. Diese dürften in den kommenden Wochen oder Monaten kommen.

Im August hatte Reddit bei einer Finanzierungsrunde eine Bewertung von rund zehn Milliarden US-Dollar (8,9 Mrd Euro) erzielt. Nach Konzernangaben lagen die Werbeeinnahmen im zweiten Quartal bei rund 100 Millionen Dollar - ein Plus von 300 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Plattform Reddit hat nach eigenen Angaben täglich mehr als 50 Millionen Nutzer. Sie unterteilen sich in über 100 000 Online-Communities, sogenannte Sub-Reddits, in denen sich Nutzer nach ihren Interessen zusammentun. Reddit baut bei der Aufsicht der Plattform auf sogenannte Moderatoren aus den jeweiligen Communities. Weil das Unternehmen sich bei der Regulierung von Inhalten zurückhält, war es zuletzt immer wieder in die Kritik geraten.

Auch am Finanzmarkt sorgte Reddit seit einiger Zeit für Aufsehen, nachdem sich Hobby-Anleger über die Plattform immer wieder auch gegen Profi-Investoren verbündet haben. Die Folge waren Kursturbulenzen, die etwa die Aktien der Einzelhandels-Kette Gamestop auf Achterbahnfahrt schickten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nur 64 Prozent aller IC-Wagen der Bahn mit W-Lan ausgestattet Die Bahn hat noch immer nicht alle Intercity-Waggons mit W-Lan für die Fahrgäste ausgestattet, der Umbau geht nur schleppend voran. (Wirtschaft, 29.01.2022 - 02:03) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 3: Starke Apple-Zahlen helfen dem Technologiesektor (Boerse, 28.01.2022 - 22:38) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Starke Apple-Zahlen helfen dem Technologiesektor (Boerse, 28.01.2022 - 17:46) weiterlesen...

US-Bundesstaaten mischen sich in App-Store-Streit ein. In einer Stellungnahme als "Freunde des Gerichts" riefen sie dazu auf, im Berufungsverfahren das weitgehend zu Gunsten von Apple ausgefallene Urteil vom vergangenen Jahr zu kippen. SAN FRANCISCO - Der "Fortnite"-Entwickler Epic bekommt in seinem App-Store-Streit mit Apple Unterstützung von 35 US-Bundesstaaten. (Boerse, 28.01.2022 - 14:26) weiterlesen...

Intransparente EU-Kommission: Kritik an Umgang mit von der Leyens SMS. Sie sprach von einem Missstand in der Verwaltungstätigkeit und forderte Aufklärung. Die "Erwartungen an die Transparenz- und Verwaltungsstandards der Kommission" seien nicht erfüllt worden, sagte Ombudsfrau Emily O'Reilly am Freitag in Brüssel. BRÜSSEL - Die Europäische Bürgerbeauftragte hat die EU-Kommission von Präsidentin Ursula von der Leyen scharf für ihren intransparenten Umgang mit SMS-Nachrichten in Zusammenhang mit Impfstoff-Käufen in Milliardenhöhe gerügt. (Wirtschaft, 28.01.2022 - 13:32) weiterlesen...

Britische Behörde warnt vor russischen Cyberangriffen. "Über mehrere Jahre haben wir ein Muster böswilligen russischen Verhaltens im Cyberspace gesehen. Die Vorfälle in der Ukraine in der vergangenen Woche weisen Kennzeichen ähnlicher russischer Aktivitäten aus der Vergangenheit auf", sagte ein leitender Vertreter des nationalen Zentrums für Cybersicherheit am Freitag einer Mitteilung zufolge. LONDON - Eine britische Sicherheitsbehörde hat Unternehmen und Organisationen aufgerufen, sich vor möglichen russischen Cyberangriffen zu schützen. (Boerse, 28.01.2022 - 13:09) weiterlesen...