Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

SAN FRANCISCO - Der US-Energieversorger Pacific Gas & Electric (PG&E) hat für weite Teile Nordkaliforniens eine Abschaltung der Stromversorgung angekündigt.

09.10.2019 - 06:14:24

Stromabschaltungen in Nordkalifornien als Vorsichtsmaßnahme geplant. Bis zu 800 000 Kunden in 34 Bezirken des Westküstenstaates könnten in den nächsten Tagen von der Maßnahme betroffen sein, teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag (Ortszeit) mit. PG&E bezeichnet den Schritt als Vorsichtsmaßnahme wegen einer erhöhten Waldbrandgefahr bei starken Winden, die ab Mittwoch erwartet wurden. Die Stromabschaltungen sollten in der Nacht zum Mittwoch beginnen.

Vorwürfe gegen PG&E wegen schlecht gewarteter Stromleitungen sind nach zahlreichen Großbränden in Kalifornien in den vergangenen Jahren immer wieder laut geworden. Der verheerende Waldbrand in der nordkalifornischen Ortschaft Paradise, der im vorigen November 85 Menschen das Leben kostete, soll durch defekte Stromleitungen ausgelöst worden sein. Starker Wind, warme Temperaturen und eine trockene Vegetation trugen Untersuchungen zufolge dazu bei, dass sich das Feuer extrem schnell ausbreitete.

Das sogenannte Camp-Feuer war am frühen Morgen des 8. November ausgebrochen. Mehr als 18 000 Gebäude brannten binnen Stunden aus, darunter fast 14 000 Wohnhäuser. 85 Menschen kamen ums Leben, Zehntausende wurden obdachlos. Es war der Brand mit den meisten Toten in Kalifornien seit Beginn der Aufzeichnungen. Als Folge der Zerstörung von Paradise haben zahlreiche Betroffene Schadenersatzklagen eingereicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

UBS verdient deutlich weniger - Ergebnis aber besser als erwartet. Der Gewinn sank in den drei Monaten bis Ende September um 16 Prozent auf 1,05 Milliarden US-Dollar (941 Mio Euro), wie die Schweizer Großbank am Dienstag in Zürich mitteilte. Experten hatten allerdings mit einem noch etwas stärkeren Gewinneinbruch gerechnet. Positiv war auch der hohe Zufluss an Vermögen, das reiche Kunden der Bank zur Verwaltung gaben. Die UBS-Aktien gewannen im vorbörslichen Handel rund zweieinhalb Prozent. ZÜRICH - Die Handelskriege und die daraus folgenden Unsicherheiten für die Weltwirtschaft sowie die niedrigen Zinsen haben der UBS im dritten Quartal zugesetzt. (Boerse, 22.10.2019 - 08:04) weiterlesen...

Novartis erhöht erneut Jahresprognose. Das Unternehmen wuchs im dritten Quartal stärker als erwartet und erhöhte daher seine Jahresprognose erneut - zum dritten Mal in diesem Jahr. BASEL - Beim Schweizer Pharmakonzern Novartis laufen die Geschäfte mit neuen Medikamenten rund. (Boerse, 22.10.2019 - 08:02) weiterlesen...

Agrarministerin Klöckner zeigt Verständnis für Sorgen der Bauern. Zugleich wies die stellvertretende CDU-Chefin auf nötige Veränderungen in der Landwirtschaft hin. "Ich mute den Landwirten etwas zu, Veränderungen, aber ich mache das nicht ohne, dass ich sie auch finanziell unterstütze mit Fördermaßnahmen", sagte Klöckner am Dienstag im ZDF-"Morgenmagazin". Landwirte würden in der gesellschaftlichen Debatte oft als Tierquäler oder Umweltverschmutzer abgetan. Das sei falsch. Trotzdem gebe es auch Erwartungen an die Bauern, beispielsweise bei der Sauberkeit des Grundwassers und der Einhaltung von EU-Regeln. "Wir sind an der Seite der Bauern, aber auch an der Seite der Verbraucherinnen und Verbraucher", sagte die Ministerin. BERLIN - Unmittelbar vor den erwarteten Bauernprotesten in zahlreichen Städten hat Agrarministerin Julia Klöckner Verständnis für die Sorgen der Landwirte geäußert. (Wirtschaft, 22.10.2019 - 08:00) weiterlesen...

Bahn-Konkurrenten gewinnen im Regionalverkehr hinzu. Auf vielen Regionalstrecken fährt nicht mehr die Deutsche Bahn, sondern die Konkurrenz des deutschen Staatskonzerns. Die Wettbewerber leisten heute 35 Prozent des Angebots, für 2024 rechnen sie mit 45 Prozent, wie aus einem Bericht hervorgeht, den die Verbände Mofair und Netzwerk Europäischer Eisenbahnen am heutigen Dienstag vorlegen wollen. Sie stützen sich dabei auf entsprechende Vergabeentscheidungen. BERLIN - Für Zugreisende in Deutschland gibt es ein immer bunteres Angebot. (Boerse, 22.10.2019 - 07:38) weiterlesen...

Freenet-Beteiligung Sunrise sagt Hauptversammlung zu UPC-Deal ab. Angesichts der Ankündigung von Freenet, gegen die Kapitalerhöhung zu stimmen, und "klaren Indikationen" anderer Aktionäre werde die für diesen Mittwoch angesetzte außerordentliche Hauptversammlung abgesagt, teilte Sunrise am Dienstag in Zürich mit. ZÜRICH - Die Schweizer Freenet-Beteiligung Sunrise gibt im Ringen um eine milliardenschwere Kapitalerhöhung für den geplanten Kauf von UPC erst einmal klein bei. (Boerse, 22.10.2019 - 07:26) weiterlesen...

Novartis erhöht erneut Prognose. So soll das operative Kernergebnis nun im mittleren bis hohen Zehnprozentbereich wachsen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Basel mit. Dabei sind Sondereffekte herausgerechnet. Für den Umsatz stellte Novartis ein währungsbereinigtes Plus im hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht. Es ist die dritte Prognoseerhöhung in diesem Jahr. BASEL - Der Pharmakonzern Novartis hat im dritten Quartal dank neuer Medikamente ein starkes Wachstum erzielt und erhöht seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr erneut. (Boerse, 22.10.2019 - 07:21) weiterlesen...