Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

Rückruf für 'REWE Bio Apfelmark 700 g' von ODW Lebensmittel

10.09.2021 - 19:47:26

Rückruf für 'REWE Bio Apfelmark 700 g' von ODW Lebensmittel. BREUBERG - Das Unternehmen ODW Lebensmittel ruft das Produkt "REWE Bio Apfelmark 700 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10. März 2024 (EAN 4388844008571) zurück. Grund sei ein möglicher Verderb des Produktes durch Schimmel oder Hefebildung (Vergärung) vor Ablauf des angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatums, hieß es am Freitag von dem Unternehmen.

Vom Verzehr des betroffenen Produktes werde abgeraten. Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Eine Unternehmenssprecherin sagte, das Apfelmark sei bundesweit ausgeliefert worden: "Theoretisch sind also alle Bundesländer betroffen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Burcon kündigt Wechsel im Verwaltungsrat an und gibt Update zur Geschäftsentwicklung. Burcon kündigt Wechsel im Verwaltungsrat an und gibt Update zur Geschäftsentwicklung Burcon kündigt Wechsel im Verwaltungsrat an und gibt Update zur Geschäftsentwicklung (Boerse, 21.09.2021 - 19:29) weiterlesen...

Britischer Verband: CO2-Krise kann zu fehlenden Lebensmitteln führen. Vor allem die Produktion von Hühner- und Schweinefleisch sowie von Backwaren sei betroffen, sagte Ian Wright, Chef des Lebensmittel- und Getränkeherstellerverbands FDF, am Dienstag dem Sender BBC Radio 4. "Wir haben noch etwa zehn Tage, bevor Verbraucher, Kunden und Restaurantbesucher merken, dass diese Produkte nicht vorrätig sind", sagte Wright. LONDON - Wegen einer CO2-Krise in Großbritannien drohen nach Ansicht der Lebensmittelindustrie bald akute Versorgungsprobleme in Supermärkten und Gastronomie. (Boerse, 21.09.2021 - 16:21) weiterlesen...

Markt für Tiefkühlprodukte wächst - Auch Gastronomie greift wieder zu. Für dieses Jahr erwartet die Branche ein Absatzplus von 5,2 Prozent auf knapp 3,9 Millionen Tonnen. Der Umsatz soll um 8,8 Prozent auf 16,4 Milliarden Euro steigen. Im vergangenen Jahr waren Absatz und Umsatz gesunken, weil die Gastronomie deutlich weniger tiefgefrorene Lebensmittel abgenommen hatte. BERLIN - Der Markt für Tiefkühlkost in Deutschland hat sich vom Corona-Tief des Jahres 2020 weitgehend erholt. (Boerse, 21.09.2021 - 14:39) weiterlesen...

Putin verlängert Lebensmittelembargo gegen EU und weitere Staaten. MOSKAU - Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Embargo gegen Lebensmittel aus Deutschland und Dutzenden weiteren Staaten per Erlass erneut um ein Jahr bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Es handele sich um eine Reaktion auf die antirussischen Sanktionen der EU und anderer Länder, hieß es in dem am Montag veröffentlichten Erlass. Putin verlängert Lebensmittelembargo gegen EU und weitere Staaten (Boerse, 20.09.2021 - 15:42) weiterlesen...

Umweltschützer kritisieren Treibstoff-Subvention für EU-Fischer. Durch diese Subventionen für Treibstoff kommen in der Union laut einer am Montag veröffentlichten Untersuchung der Organisation jährliche Beträge zwischen 759 Millionen und 1,5 Milliarden Euro zusammen. Dadurch werde auch der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen mitfinanziert. "Diese Steuererleichterungen der EU verschlimmern nicht nur die Überfischung und gefährden die Gesundheit der Meere", teilte Rebecca Hubbard, Programmdirektorin von Our Fish, mit. Diese Steuerpolitik heize auch den Klimawandel an, dessen Auswirkungen Kleinfischer weiter benachteiligten. BRÜSSEL - Die Umweltschutz-Kampagne Our Fish kritisiert Steuerbefreiungen für Kraftstoff in der Fischerei in der EU. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 14:01) weiterlesen...

KWS SAAT SE & Co. KGaA: Nachhaltigkeit beginnt beim Saatgut - KWS veröffentlicht Nachhaltigkeitsziele für 2030 KWS SAAT SE & Co. (Boerse, 20.09.2021 - 11:04) weiterlesen...