Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Computer

RIO DE JANEIRO / GREELEY - Der weltgrößten Fleischkonzern JBS hat die Folgen einer massiven Cyberattacke nach mehreren Tagen weitgehend bewältigt.

03.06.2021 - 09:57:27

Werke bei weltgrößtem Fleischkonzern laufen nach Cyberattacke wieder. Alle Werke in den USA sollen am Donnerstag wieder mit voller Kapazität arbeiten, teilte der brasilianische Konzern mit. Am Mittwoch lief demnach der Großteil der Fabriken wieder. Darunter seien die gesamte Schweinefleisch- und Geflügel-Produktion weltweit sowie die meisten Rindfleischfabriken in den USA und Australien.

JBS war am Wochenende Ziel einer Attacke mit Erpressungs-Software geworden, die Urheber werden in Russland vermutet. Bei solchen Angriffen werden Computer verschlüsselt, und die Angreifer verlangen Geld für die Freigabe. JBS betonte, die Backup-Server mit gesicherten Daten seien nicht betroffen gewesen und wurden zur Wiederherstellung der Systeme genutzt. Zunächst standen aber unter anderem diverse Werke in den USA still, wo von JBS-Unternehmen rund ein Viertel der Rindfleisch- und ein Fünftel der Schweinefleisch-Produktion kommt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scholz wirft Altmaier 'Stromlüge' vor. Der Finanzminister sagte am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin, bis heute gehe das Wirtschaftsministerium davon aus, dass der Stromverbrauch bis 2030 konstant bleibe. Der Strombedarf werde aber massiv steigern, sagte Scholz mit Blick etwa auf mehr Elektroautos, Wärmepumpen und industrielle Prozesse. Diese "Stromlüge" habe Folgen. Die Planungen stimmten weder für den Ausbau der Stromerzeugung noch für die Stromtrassen. BERLIN - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mit Blick auf die Energiewende attackiert und ihm eine "Stromlüge" vorgeworfen. (Boerse, 22.06.2021 - 12:20) weiterlesen...

Laschet: 'Wir wollen klimaneutrales Industrieland sein'. Der CDU-Chef sagte am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin, der Staat dürfe nicht immer mehr regulieren, Vorschriften müssten zurückgenommen werden. BERLIN - Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat der Wirtschaft im Falle eines Wahlsiegs mehr Freiräume versprochen. (Wirtschaft, 22.06.2021 - 11:45) weiterlesen...

Merkel: Wirtschaft nicht aus Europa vertreiben. Die CDU-Politikerin sagte am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin, ein Industrieland wie Deutschland brauche Rahmenbedingungen, die auch machbar seien und nicht die Wirtschaft aus Europa vertreiben. Man sei in intensiven Diskussionen dazu mit der EU-Kommission. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die EU-Kommission vor zu scharfem Klimavorgaben an die Industrie gewarnt. (Wirtschaft, 22.06.2021 - 11:31) weiterlesen...

Merkel: Für Umbruch gigantische Summen notwendig. "Wir werden in den nächsten Jahren gigantische Summen ausgeben müssen", sagte die CDU-Politikerin am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin. "Wir leben in einer Zeit des Umbruchs." Investitionen seien von entscheidender Bedeutung. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hält für den Umbruch hin zu einer klimafreundlicheren Wirtschaft riesige Investitionen sowie Reformen für notwendig. (Boerse, 22.06.2021 - 11:21) weiterlesen...

Varta liefert Batterien an Porsche - Aktie legt zu. Varta beliefert die VW-Tochter künftig mit der so genannten V4Drive-Batterie, wie ein Sprecher des MDax -Konzerns dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) auf Anfrage sagte. Zu Details habe sich das Unternehmen nicht äußern wollen. Porsche habe weder bestätigt noch dementiert. ELLWANGEN - Der Batteriekonzern Varta hat den Sportwagenbauer Porsche als Kunden für Hochleistungsbatterien gewonnen. (Boerse, 22.06.2021 - 10:01) weiterlesen...

NORDEX IM FOKUS: Großauftrag hellt die Stimmung auf. Auch das Geschäft ist eher verhalten gestartet. Aber der Wind könnte sich bald drehen. HAMBURG - Nachdem Nordex im vergangenen Jahr noch zu den Gewinnern zählte, lief es an der Börse 2021 bisher mau für den MDax -Konzern. (Boerse, 22.06.2021 - 08:33) weiterlesen...