Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Produktion

RIETHEIM-WEILHEIM - Die weltweit eingebrochene Autokonjunktur hat dem Zulieferer Marquardt stark zugesetzt.

31.03.2021 - 14:13:35

Autozulieferer Marquardt mit Umsatzrückgang. Der Umsatz ging im vergangenen Jahr um fast 13 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro zurück, wie das Familienunternehmen in Rietheim-Weilheim (Kreis Tuttlingen) am Mittwoch mitteilte.

Angaben zum Ergebnis wurden keine gemacht. Einen Verlust habe es aber nicht gegeben, sagte ein Sprecher. Das Unternehmen macht rund 80 Prozent seiner Erlöse in der Autoindustrie, unter anderem mit Schalt- und Bediensystemen sowie Batteriemangementsystemen.

Ende vergangenen Jahres waren bei der Unternehmensgruppe weltweit etwa 10 600 Mitarbeiter beschäftigt, rund 2500 davon in Deutschland. Es kam zu einem Stellenabbau. "In Summe haben wir in den letzten zwei Jahren weltweit rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verloren", erläuterte ein Sprecher. In Deutschland sei die Zahl der Beschäftigten um knapp 200 gesunken. Der Abbau sei sozialverträglich erfolgt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Keine Einigung bei Metall-Verhandlungen in Berlin und Brandenburg. Arbeitgeber und Gewerkschaft konnten sich auch am Donnerstag nicht einigen. Die Verhandlungen sollen am kommenden Dienstag fortgesetzt werden, wie der Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg (VME) am Abend mitteilte. Die IG Metall hat für Freitag bereits zu Warnstreik-Aktionen aufgerufen. BERLIN - Der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie für Berlin und Brandenburg dauert an. (Boerse, 22.04.2021 - 19:31) weiterlesen...

WDH: Verbrauchermagazin findet gefährliche Mängel bei Teslas 'Autopilot' (Im letzten Absatz, 2. Satz, wurde das Wort "schon" hinzugefügt.) (Boerse, 22.04.2021 - 19:20) weiterlesen...

Verbrauchermagazin findet gefährliche Mängel bei Teslas 'Autopilot'. Auf einer Teststrecke sei es Ingenieuren beim Model Y gelungen, das Programm trotz leeren Fahrersitzes anzuwenden, teilte Consumer Reports am Donnerstag mit. Dabei habe das System keinerlei Warnungen oder Hinweise abgegeben. Auf öffentlichen Straßen würde ein solches Szenario eine "extreme Gefahr" darstellen, so das Blatt. NEW YORK - Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin Consumer Reports hat nach eigenen Angaben gefährliche Mängel beim Fahrassistenzprogramm "Autopilot" des Elektroautobauers Tesla festgestellt. (Boerse, 22.04.2021 - 19:14) weiterlesen...

Continental AG Continental AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 22.04.2021 - 17:04) weiterlesen...

Presse: Jaguar setzt wegen Chip-Mangel Produktion teilweise aus. "Wie auch andere Autohersteller erleben wir derzeit wegen Covid-19 Unterbrechungen der Lieferketten", sagte eine Sprecherin von Jaguar Land Rover dem "Guardian" (Donnerstag) und bestätigte eine "begrenzte Phase der Nicht-Produktion". Dem Bericht zufolge soll die Produktion an den britischen Standorten Halewood und Castle Bromwich für mindestens eine Woche ausgesetzt werden, während sie in der Slowakei, Brasilien und China, aber auch im englischen Solihull weitergehen soll. HALEWOOD/CASTLE BROMWICH - Der britische Autohersteller Jaguar Land Rover muss wegen Engpässen bei Chips seine Autoproduktion an zwei britischen Standorten zeitweise aussetzen. (Boerse, 22.04.2021 - 16:49) weiterlesen...

Chipmangel macht Autoherstellern weiterhin zu schaffen. Weil die Halbleiter auch nach Monaten noch Mangelware sind, setzen immer mehr Konzerne die Produktion zeitweise aus - oder schicken Mitarbeiter in Kurzarbeit. Der Peugeot-Mutterkonzern Stellantis hat sich in der Zwischenzeit bei einem Modell eine ungewöhnliche Lösung überlegt. BRATISLAVA/LONDON/PARIS - Der Chipmangel macht den Autoherstellern weltweit weiterhin zu schaffen. (Boerse, 22.04.2021 - 16:11) weiterlesen...