Deutschland, Branchen

REUTLINGEN - Im Streit um mögliche Strafzinsen für Kleinsparer hat die Verbraucherzentrale (VZ) Baden-Württemberg eine Unterlassungsklage gegen die Volksbank Reutlingen eingereicht.

06.07.2017 - 11:55:21

Streitfall Strafzinsen: Verbraucherschützer klagen gegen Volksbank. Die Bank habe die Negativzinsen zwar wieder aus ihrem Preisaushang gestrichen, sich aber geweigert, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen, teilte VZ-Finanzexperte Niels Nauhauser am Donnerstag in Stuttgart mit. Zuvor hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet.

Die Bank habe die Negativzinsen zwar wieder aus ihrem Preisaushang gestrichen, sich aber geweigert, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen, teilte VZ-Finanzexperte Niels Nauhauser in Stuttgart mit. Zuvor hatte das «Handelsblatt» darüber berichtet.

Bei ihrer Abmahnung hatten sich die Verbraucherschützer auf einen inzwischen wieder zurückgenommenen Preisaushang bezogen, demzufolge pro Jahr 0,5 Prozent Minuszinsen auf komplette Guthaben auf dem Girokonto und ab 10 000 Euro auf dem Tagesgeldkonto sowie auf Festgelder berechnet werden könnten. Getan hat die Bank dies aber noch nicht.

Man wolle nun gerichtlich prüfen lassen, ob Negativzinsen für Geldanlagen über den Preisaushang wirksam eingeführt werden könnten, sagte Nauhauser. «Wir gehen davon aus, mit diesem Verfahren einen Schritt weiterzukommen und die Frage der Zulässigkeit zugunsten der Verbraucher klären zu können.»

Eine Banksprecherin äußerte sich zunächst nicht, da die Klage dem Institut noch nicht vorlag. Sie verwies erneut darauf, dass man sich nicht langfristig gegenüber der Verbraucherzentrale verpflichten könne. Es sei heute nicht seriös auszuschließen, ob Negativzinsen oder Verwahrentgelte in der Zukunft nötig oder sogar Standard sein würden, um eine Bank im Interesse aller Kunden, Mitglieder und Mitarbeiter wirtschaftlich weiterhin gesund zu führen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Fuchs Petrolub steigert Gewinn und erhöht Dividende. Der Umsatz stieg 2017 um 9 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Mannheim anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Das operative Ergebnis (Ebit) lag mit 373 Millionen jedoch nahezu auf Vorjahreshöhe. MANNHEIM - Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat im vergangenen Jahr etwas mehr verdient und will seinen Aktionären daher eine leicht höhere Dividende zahlen. (Boerse, 22.02.2018 - 08:41) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben weiter nach. Der richtungweisende Euro-Bund-Future wurde am Morgen bei 158,26 Punkten gehandelt, nachdem er am Vortag noch bei 158,51 Punkten gestanden hatte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,73 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag schwächer in den Handel gestartet und haben damit an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft. (Sonstige, 22.02.2018 - 08:35) weiterlesen...

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Wiederum Rekordergebnis für 2017. Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Wiederum Rekordergebnis für 2017 Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Wiederum Rekordergebnis für 2017 (Boerse, 22.02.2018 - 08:32) weiterlesen...

Krones stellt sich nach unerwartet gutem Jahr auf langsameres Wachstum ein. Für 2018 rechnet der Konzern mit einem Erlösplus von 6 Prozent - und damit weniger als im vergangenen Jahr. Trotz seiner Investitionen in die Digitalisierung und Kosten für die Expansion ins Ausland will das Management um Krones-Chef Christoph Klenk aber mit einer anvisierten Vorsteuerrendite von 7 Prozent seine Ertragskraft stabil halten, wie das Unternehmen am Donnerstag in Neutraubling mitteilte. NEUTRAUBLING - Beim Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones dürfte sich nach einem unerwartet starken Jahr 2017 das Wachstum wieder verlangsamen. (Boerse, 22.02.2018 - 08:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Zinssorgen trüben die Stimmung - Zahlenflut im Fokus. Eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart signalisierte der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Leitindex Dax deutete sich eine ähnlich schwache Eröffnung an. FRANKFURT - Die Angst der Anleger vor steigenden US-Zinsen dürfte am Donnerstag auch den deutschen Aktienmarkt belasten. (Boerse, 22.02.2018 - 08:19) weiterlesen...

KORREKTUR: Henkel wächst dank Klebestoffen und Zukäufen (Korrigiert wird das Ebit im ersten Satz des zweiten Absatzes. (Boerse, 22.02.2018 - 08:18) weiterlesen...