DAIMLER AG, DE0007100000

RASTATT / STUTTGART - Wegen des Mangels an elektronischen Bauteilen soll es in der kommenden Woche im Rastatter Mercedes-Benz-Werk Kurzarbeit geben.

22.10.2021 - 13:05:29

Kurzarbeit im Mercedes-Werk Rastatt wegen Chipkrise. Das teilte eine Sprecherin von Mercedes-Benz Cars & Vans am Freitag auf Anfrage in Stuttgart mit. Zuvor hatte die Tageszeitung "Badische Neueste Nachrichten" darüber berichtet.

Das Werk hat mehr als 6500 Beschäftigte und eine führende Rolle im Daimler -Produktionsverbund für Kompaktfahrzeuge. 1997 lief dort die erste A-Klasse von Mercedes-Benz vom Band.

Die "Fahrweise" der Fabrik werde angepasst. Das werde "für die Beschäftigten größtenteils über Kurzarbeit ausgeglichen", so die Sprecherin. Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen sind, blieb offen. Die weltweiten Werke von Mercedes-Benz werden in der kommenden Woche (ab 25.10.) hingegen "größtenteils uneingeschränkt" laufen.

Im Sommer hatte es wegen der Chipkrise an mehren Standorten Produktionseinschränkungen gegeben, auch in Rastatt. Wegen des Halbleitermangels gab es einen deutlichen Einbruch bei den Verkäufen. Die Marke Mercedes-Benz lieferte von Juli bis September weltweit 428 361 Autos aus - das waren über 30 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Viele Hersteller werden von dem Engpass bei elektronischen Halbleitern geplagt. Die Produktion der Chips in Asien war in mehreren Ländern infolge von coronabedingten Lockdowns unterbrochen worden. Zudem richteten Hersteller die Produktion für andere Branchen aus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Ziel für Daimler auf 96 Euro - 'Kaufen' HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Daimler mit Blick auf die Abspaltung von Daimler Truck von 92 auf 96 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 03.12.2021 - 15:37) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Daimler Trucks nach Abspaltung für einen Tag in Dax und EuroStoxx ZUG - Wegen der Abspaltung des Geschäfts mit Lastwagen und Bussen vom Autokonzern Daimler wird sowohl der deutsche Leitindex Dax als auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 in der kommenden Woche für einen Tag ein Mitglied mehr haben als regulär. (Boerse, 02.12.2021 - 22:37) weiterlesen...

Mercedes-Benz will 60 Milliarden Euro investieren. Forschungs- und Entwicklungsausgaben zum Elektrifizieren und Digitalisieren von Fahrzeugen bleiben damit auf hohem Niveau, wie das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Der Aufsichtsrat der Dachgesellschaft Daimler habe einen entsprechenden Geschäftsplan gebilligt. STUTTGART - Der Autohersteller Mercedes-Benz will bis 2026 mehr als 60 Milliarden Euro investieren. (Boerse, 02.12.2021 - 18:06) weiterlesen...

Daimler-Manager Geisen neuer Leiter für Mercedes-Transportergeschäft. STUTTGART - Der Daimler -Manager Mathias Geisen wird vom 1. Januar an das Transportergeschäft von Mercedes-Benz führen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, leitet der 43-Jährige zurzeit den Bereich Unternehmensstrategie für Daimler und Mercedes Benz. Geisen folge bei den Vans Marcus Breitschwerdt (60) nach, der künftig den sogenannten Classic-Bereich verantworten werde, zu dem auch das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart gehört. Daimler-Manager Geisen neuer Leiter für Mercedes-Transportergeschäft (Boerse, 02.12.2021 - 16:37) weiterlesen...

Lastwagenhersteller Daimler Truck ist unabhängig. STUTTGART - Daimler hat das große Geschäft mit Lastwagen und Bussen in die unternehmerische Selbstständigkeit entlassen. "Von heute an sind wir unabhängig", berichtete der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck am Mittwoch via Twitter. Er bestätigte frühere Ansagen, wonach der Börsengang für Freitag kommender Woche (10. Dezember) geplant ist. Lastwagenhersteller Daimler Truck ist unabhängig (Boerse, 01.12.2021 - 15:20) weiterlesen...

Daimler-Geschäft mit Lkw und Bussen wird unabhängig. Dazu wird die bisherige Sparte Daimler Truck mit weltweit über 100 000 Mitarbeitern aus dem Konzern herausgelöst und in die unternehmerische Selbstständigkeit entlassen. Größere Veranstaltungen sind nicht geplant. STUTTGART - Der Autokonzern Daimler soll am Mittwoch in einen Auto- und einen Lkw-Hersteller aufgespalten werden. (Boerse, 01.12.2021 - 05:48) weiterlesen...