Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PEPSICO INC, US7134481081

PURCHASE - Der Limonaden- und Snackhersteller Pepsico hat beim Umsatz Ende 2019 Fahrt aufgenommen.

13.02.2020 - 13:16:24

Pepsico wächst schwungvoller zum Jahresende - Aktie steigt vorbörslich. Der Nettoumsatz stieg im Schlussquartal 2019 um 5,7 Prozent auf 20,6 Milliarden US-Dollar (18,9 Mrd Euro), wie der Konkurrent von Coca-Cola am Donnerstag in Purchase (US-Bundesstaat New York) mitteilte. Für das Gesamtjahr ergibt sich damit ein Umsatzplus von fast vier Prozent auf 67,16 Milliarden US-Dollar. Aus eigener Kraft - also Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe von Unternehmensteilen herausgerechnet - lag das Plus bei 4,5 Prozent.

Unter dem Strich sank der auf die Aktionäre entfallende Gewinn 2019 zwar um rund 42 Prozent auf 7,3 Milliarden Dollar. Allerdings hatte das Unternehmen im Vorjahr stark von steuerlichen Effekten profitiert. Zudem steckte Pepsi-Chef Ramon Laguarta 2019 viel Geld in Werbung und Marketing. Der US-Konzern litt zudem unter dem starken Dollar, der die Auslandseinnahmen nach Umrechnung in US-Währung schmälert.

Operativ rund lief es derweil für die florierende Snack-Sparte Frito-Lay in den USA. Zudem zog der Gewinn im Europa-Geschäft auch dank der Übernahme von SodaStream an.

Für 2020 plant der Konzern mit einem Umsatzplus aus eigener Kraft von vier Prozent. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll um rund sechs Prozent auf 5,88 US-Dollar steigen. Analysten hatten sich im Durchschnitt etwas mehr Optimismus erhofft. Anleger waren aber zunächst zufrieden. Die Aktien legten um vorbörslichen US-Handel um mehr als ein halbes Prozent zu, während sich für den Gesamtmarkt Kursverluste abzeichneten.

@ dpa.de