Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

(Prognose präzisiert)

07.10.2021 - 18:45:25

Deutsche Post DHL hebt mal wieder die Prognose an

und GLS.

Auch in anderen Bereichen des Konzerns mit seinen weltweit rund 570 000 Beschäftigten läuft es prächtig, etwa im Frachtverkehr - ein Markt, in dem die Kunden derzeit sehr hohe Preise zahlen, damit ihre Waren möglichst schnell verschifft werden und auf andere Kontinente kommen. So verzeichnete die DHL-Frachtsparte im dritten Quartal 2021 den Angaben zufolge ein Betriebsergebnis von 370 Millionen Euro und damit mehr als das Doppelte als im Vorjahresquartal mit 155 Millionen Euro.

Dass die Wirtschaft nach dem Corona-Schock 2020 wieder angesprungen ist, macht sich auch in der Express-Sparte bemerkbar: Hier verbuchte DHL im dritten Quartal ein Ebit von 970 Millionen Euro, was deutlich über dem schon guten Vorjahresquartal-Betriebsergebnis von 753 Millionen Euro lag. Expressdienstleistungen nutzen vor allem Firmen, damit wichtige Dokumente oder Ersatzteile mit einer garantierten Zeit zugestellt werden. Das komplette Zahlenwerk zum dritten Quartal 2021 will die Deutsche Post DHL am 4. November vorlegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DHL baut deutlich mehr Packstationen. Die Deutsche Post DHL kündigte am Donnerstag an, ihr Ausbautempo zu erhöhen. "Von aktuell 8200 Packstationen wollen wir bis Ende 2023 bei mindestens 15 000 sein", sagte Post-Vorstandsmitglied Tobias Meyer der Deutschen Presse-Agentur. Für die Anlagen, bei denen die Kunden rund um die Uhr Pakete abholen können, hatte sich die Post bisher das Ziel von 12 000 Standorten für 2023 gesetzt. Nun sollen es 3000 mehr sein als zuvor geplant. BONN - An Parkplätzen, Bahnhöfen und Mietshäusern werden in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach Tausende weitere Paket-Abholstationen entstehen. (Boerse, 21.10.2021 - 05:59) weiterlesen...

DHL forciert Ausbautempo bei den Packstationen. "Von aktuell 8200 wollen wir bis Ende 2023 bei mindestens 15 000 Packstationen sein", sagte Post-Vorstandsmitglied Tobias Meyer der Deutschen Presse-Agentur. Bislang hatte es für Ende 2023 das Ziel von 12 000 solcher Anlagen gegeben, bei denen die Kunden rund um die Uhr Pakete abholen können. Meyer begründete das forcierte Ausbautempo mit einer hohen Kundennachfrage. Außerdem seien die Stationen klimaschonend, weil vergebliche Anfahrten und Zustellversuche bei Wohnungen dadurch wegfielen und viele Kunden ihr Paket zu Fuß abholten. BONN - Der Logistikkonzern Deutsche Post DHL will sein Netz an Packstationen deutlich stärker ausbauen als bisher geplant. (Boerse, 21.10.2021 - 05:21) weiterlesen...

Paketboom zu Weihnachten: Hermes rechnet abermals mit Rekordmengen. Man gehe davon aus, im vierten Quartal in Deutschland 137 Millionen Sendungen zu befördern und damit rund neun Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte die Firma am Dienstag in Hamburg mit. HAMBURG - Der Paket-Dienstleister Hermes rechnet auch dieses Jahr mit Rekordmengen in der Weihnachtszeit. (Boerse, 19.10.2021 - 08:07) weiterlesen...