Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Osram, DE000LED4000

PREMSTÄTTEN / MÜNCHEN - Der Halbleiterhersteller AMS ist beim Kauf des deutschen Leuchtenherstellers Osram einen großen Schritt weiter.

06.12.2019 - 18:07:25

AMS erreicht bei Übernahmeangebot für Osram Mindestannahmeschwelle. AMS habe die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent überschritten, teilte AMS am Freitag kurz nach Börsenschluss im österreichischen Premstätten mit. Osram gab bekannt, der Konzern habe die Führungsspitze von AMS "zu Zukunftsgesprächen" eingeladen.

Auf der Handelsplattform Tradegate legte die Osram-Aktie nachbörslich gegenüber dem Xetra-Schluss um 10,5 Prozent zu. Die AMS-Papiere gaben etwas nach.

Mehrere kartellrechtliche Genehmigungen stehen für den Erfolg der geplanten Übernahme noch aus. AMS rechnet mit einem Abschluss im ersten Halbjahr 2020.

AMS hatte 41 Euro pro Osram-Anteilsschein geboten. Auf Tradegate notiert das Papier mit 42,70 Euro deutlich höher. Die Osram-Aktionäre haben in einer weiteren Annahmefrist noch bis zum 24. Dezember Zeit, ihre Anteilsscheine anzudienen.

@ dpa.de