Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Osram, DE000LED4000

PREMSTÄTTEN - Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) ermittelt wegen möglichen Insiderhandels mit Blick auf den Chip- und Sensorhersteller AMS .

26.06.2020 - 18:05:25

Finanzaufsicht ermittelt - aber nicht gegen AMS. Laut FMA gebe es entsprechende Untersuchungen gegen Personen oder juristische Personen, die mit AMS in Verbindung stehen können oder auch nicht, teilte der Konzern am Freitagabend im österreichischen Premstätten mit. Zu Inhalt und Verlauf seien keine Angaben gemacht worden. Allerdings gebe es keine Ermittlung gegen AMS selbst.

durch AMS.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AMS vollzieht die geplante Mehrheitsübernahme von Osram. Durch Zahlung des Angebotspreises an die Inhaber der angedienten Aktien sei am Donnerstag das Übernahmeangebot vollständig vollzogen worden, teilte AMS mit. Erst vor wenigen Tagen hatten die Wettbewerbshüter der Europäischen Union die Osram-Übernahme ohne Auflagen gebilligt. MÜNCHEN - Der österreichische Sensorspezialist AMS hat wie angekündigt seien Anteil an dem Münchner Lichttechnikkonzern Osram auf 69 Prozent erhöht. (Boerse, 09.07.2020 - 18:51) weiterlesen...

Siemens-Aktionäre billigen Aufspaltung - Kaeser fordert Kohleausstieg. MÜNCHEN - Der Weg für die Eigenständigkeit des Siemens -Energiegeschäfts ist frei. Die außerordentliche Hauptversammlung hat die Abspaltung von Siemens Energy vom Konzern mit deutlicher Mehrheit abgenickt. 99,36 Prozent stimmten am Donnerstag für den einzigen Antrag der online abgehaltenen Veranstaltung. Kommt nichts mehr dazwischen, werden nun am 25. September 55 Prozent von Siemens Energy an die Siemens Aktionäre verteilt. Ab dem 28. September sollen die Papiere an der Börse gehandelt werden. Siemens-Aktionäre billigen Aufspaltung - Kaeser fordert Kohleausstieg (Boerse, 09.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank nimmt Osram mit 'Hold' wieder auf - Ziel 41 Euro. Die Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter zur Übernahme des Lichtkonzerns durch AMS sei endlich eine positive Nachricht für die Osram-Aktionäre, die ihre Aktien schon vor Monaten angedient hätten, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Geld sollte nun bald fließen. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat die Bewertung der Papiere von Osram bei einem Kursziel von 41 Euro mit "Hold" wieder aufgenommen. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...