Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
EASYJET, GB00B7KR2P84

POTSDAM - Wenige Wochen vor der Landtagswahl in Brandenburg kommt Bewegung in die Diskussion um mehr Nachtruhe am künftigen Hauptstadtflughafen BER.

08.08.2019 - 16:50:24

BER-Betreiber prüfen Beschränkung von Flügen am frühen Morgen. Die Flughafengesellschaft will prüfen, ob sich innerdeutsche Flüge in der Zeit von 05.00 Uhr bis 06.00 vermeiden lassen, teilten die Eigentümer nach einer Gesellschafterversammlung am Donnerstag in Potsdam mit.

nutze zwar die gleichen Flugzeuge, aber bei vergleichsweise lärmarmen Flugverfahren. Am Flughafen Schönefeld blieben die Schallpegel nahezu gleich.

Am BER sollen auch gestaffelte Start- und Landegebühren zwischen 40 und 7500 Euro pro Flugbewegung die Airlines zu leiserem Fliegen veranlassen, wie bereits angekündigt wurde. Das Gebührenmodell, für das bei jedem Flug der Start- und Landelärm gemessen wird, soll leises Fliegen belohnen und lautere Starts und Landungen finanziell bestrafen. In den Randzeiten von 05.00 bis 06.00 Uhr sowie von 22.00 und 24.00 Uhr sollen die Gebühren deutlich höher ausfallen als in den Kernzeiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scheuer bringt höhere Luftverkehrsteuer ins Spiel. Aus der Branche seien Vorschläge zu einer "Anpassung" der Abgabe gekommen, um den Druck für Innovationen zu erhöhen, sagte Scheuer am Mittwoch bei der Nationalen Luftfahrtkonferenz in Leipzig. Als mögliche Forschungsfelder nannte er synthetische Kraftstoffe, Triebwerkstechnologie oder die Aerodynamik. LEIPZIG/BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) denkt über eine Erhöhung der Luftverkehrsteuer nach. (Boerse, 21.08.2019 - 15:05) weiterlesen...

LUFTHANSA IM FOKUS: Sorgenkind Eurowings braucht länger für Profitabilität. Damit bleibt sie das Sorgenkind des Dax-Konzerns . Aber das ist nicht das einzige Problem des Kranichs. Was bei der Lufthansa derzeit los ist, was die Analysten sagen und warum die Aktie im Sinkflug ist. FRANKFURT - Die Lufthansa-Tochter Eurowings wird voraussichtlich auch im nächsten Jahr noch keine Gewinne machen. (Boerse, 21.08.2019 - 13:29) weiterlesen...

Gewerkschaften verlangen Regeln gegen unfairen Airline-Wettbewerb. "Ein Ticketpreis von 9,90 Euro deckt weder Steuern noch Gebühren. Es muss jedem klar sein, dass die Beschäftigten dafür den Preis bezahlen", sagte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle am Mittwoch bei der Nationalen Luftfahrtkonferenz in Leipzig. LEIPZIG/BERLIN - Der scharfe Wettbewerb im europäischen Luftverkehr wird nach Auffassung der deutschen Gewerkschaften auf dem Rücken der Angestellten ausgetragen. (Boerse, 21.08.2019 - 13:05) weiterlesen...

Greenpeace: CO2-Kompensation reicht nicht bei Flugverkehr. "Der rasante Anstieg der CO2-Emissionen aus dem Flugverkehr ist in der Klimakrise eine tickende Zeitbombe. Alleine mit synthetischen Kraftstoffen und Kompensationen lässt sie sich nicht entschärften", sagte Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan anlässlich der ersten Nationalen Luftfahrtkonferenz am Mittwoch in Leipzig. LEIPZIG/BERLIN - Die Umweltorganisation Greenpeace hält es nicht für möglich, die Umweltfolgen des Flugverkehrs allein mit Kompensationszahlungen zu lindern. (Boerse, 21.08.2019 - 11:22) weiterlesen...