Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

Post: Briefträger haben keine Zeit zum Lesen von Postkarten

28.07.2020 - 05:56:27

Post: Briefträger haben keine Zeit zum Lesen von Postkarten. BONN - Wer noch Postkarten aus dem Urlaub verschickt, muss sich nach Angaben der Post kaum Sorgen um neugierige Postboten machen. "Briefträger haben gar keine Zeit, Postkarten zu lesen - aber ein Hauch Urlaub auf der Zustelltour ist ja mal ganz schön", sagte ein Sprecher der Post der dpa. Natürlich falle auch die unversiegelte Postkarte unter das Postgeheimnis. Der Postkarte ist mit dem 30. Juli sogar ein eigener Tag gewidmet: der Weltpostkartentag.

Bei einer telefonischen Befragung von rund 1000 Menschen durch den deutschen Digitalverband Bitkom kam heraus, dass nur rund 45 Prozent in diesem Jahr noch eine Postkarte aus dem Urlaub schreiben. Das waren rund 10 Prozentpunkte weniger als in einer Erhebung aus dem Vorjahr. Ein handschriftlich geschriebener Gruß aus einem fernen Ort wird zusehends von Messenger-Diensten auf dem Smartphone ersetzt.

Für ein Projekt untersuchte ein Forscherteam aus Zürich Tausende Postkarten aus dem 20. Jahrhundert. "Während in den 60er und 70er Jahren oft noch Strände mit riesigen Hotelanlagen und Menschenmassen abgebildet waren, sind in neuerer Zeit eher "idyllische" menschenleere Strände zu sehen", sagte Projektmitarbeiter Nicolas Wiedmer.

Auch die Texte ähnelten sich sehr - obwohl niemand gelernt habe, Postkarten zu schreiben. "Die Mitteilungstexte sind also ein Spiegel von gesellschaftlichen Vorstellungen von Urlaub beziehungsweise was zu einem "gelungenen" Urlaub dazugehört", schlussfolgert Wiedmer. Anzügliche Geschichten über Urlaubsflirts fänden sich in den Postkarten eher nicht. "Da war dann eher die Rede von "Bekanntschaften"", sagte Wiedmer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Deutsche Post auf 'Overweight'. Das endgültige Zahlenwerk zum zweiten Quartal sei moderat besser ausgefallen als das vorab bekannt gegebene, schrieb Analyst Samuel Bland in einer ersten Reaktion am Mittwoch. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Deutsche Post nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 40,51 Euro belassen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Post kämpft sich durch die Corona-Krise - Zahlen zum zweiten Quartal. Schließlich musste der gelbe Riese nicht nur mit einem Nachfrageeinbruch im weltweiten Fracht- und Logistikgeschäft fertig werden, sondern zugleich auf dem Heimatmarkt einen Paketboom bewältigen. Wie erfolgreich der gelbe Riese die damit verbundenen Schwierigkeiten im zweiten Quartal in den Griff bekam, darüber berichtet der Logistikkonzern am Mittwoch (8.15 Uhr) in Bonn. BONN - Die Corona-Krise hat auch die Deutsche Post von Anfang an vor große Herausforderungen gestellt. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Deutsche Post steigert trotz Corona-Krise Umsatz und Gewinn. Besonders der Bereich E-Commerce habe sich zwischen April und Ende Juni stark entwickelt, teilte der Logistikkonzern am Mittwoch in Bonn mit. Der Umsatz stieg demnach um konzernweit um rund drei Prozent auf knapp 16 Milliarden Euro. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn lag bei 525 Millionen Euro nach 458 Millionen im Vorjahr. In beiden Fällen hatten Analysten weniger erwartet. Eine neue Prognose und Eckdaten hatte der Konzern bereits im Juli veröffentlicht. Dabei hat der Konzern beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) die vorläufigen Zahlen leicht übertroffen. Der operative Gewinn stieg um fast 19 Prozent auf 912 Millionen Euro. BONN Die Deutsche Post ist trotz der Corona-Pandemie im zweiten Quartal gewachsen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

Deutsche Post übertrifft Erwartungen trotz Corona - Aktie steigt. Der Konzern profitiere jetzt von seinem breiten Portfolio als auch von seiner globalen Präsenz, teilten die Bonner am Mittwoch mit. Dabei habe sich vor allem der Bereich Online-Handel zwischen April und Ende Juni stark entwickelt. Die Anleger haben die Zahlen überzeugt: Der Kurs der Aktie legte am Vormittag um mehr als 2 Prozent zu und stieg auf mehr als 36 Euro. BONN - Die Deutsche Post ist trotz der Corona-Pandemie im zweiten Quartal weiter gewachsen und hat die Erwartungen der Analysten sogar übertroffen. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Post vorbörslich gefragt - Kommt gut durch die Krise. Die Papiere rückten auf der Handelsplattform Tradegate nach der Zahlenvorlage um 1,6 Prozent auf 35,37 Euro vor. Über 35,89 Euro winkt den Papieren ein Hoch seit mehr als zwei Jahren. FRANKFURT - Robuste Geschäfte in Zeiten der Corona-Krise haben am Mittwoch vorbörslich die Anleger von Aktien der Deutschen Post überzeugt. (Boerse, 06.08.2020 - 15:40) weiterlesen...