Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konsumgüter, Elektroindustrie

PFULLENDORF - Der zahlungsunfähige Küchenbauer Neue Alno GmbH darf versuchen, sich in Eigenverwaltung finanziell zu sanieren.

05.07.2021 - 14:27:25

Küchenbauer Alno darf sich in Eigenverwaltung sanieren. Das Amtsgericht Hechingen habe am Montag vorläufige Eigenverwaltung angeordnet, sagte eine Gerichtssprecherin. Vorläufiger Sachwalter ist demnach der Stuttgarter Fachanwalt für Insolvenzrecht Holger Leichtle. Zunächst hatte die "Schwäbische Zeitung" darüber berichtet.

Die Neue Alno GmbH mit Sitz in Pfullendorf (Landkreis Sigmaringen) hatte Ende Juni ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Keinem der Mitarbeiter sei bislang gekündigt worden, sagte Geschäftsführer Michael Spadinger. Die finanziellen Probleme führte er auf einen Grundstücksverkauf aus dem Jahr 2019 zurück, der noch immer nicht beglichen worden sei.

Die Alno AG war schon 2017 in die Insolvenz geraten. Die britische Investmentgesellschaft Riverrock kaufte das Stammwerk in Pfullendorf samt Maschinen ohne Schulden für rund 20 Millionen Euro. Das Unternehmen musste deutlich schrumpfen und wird heute als Neue Alno GmbH geführt. 2016 hatte Alno noch 1600 Mitarbeiter, heute sind es gut 230 am Standort Pfullendorf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Küchenmöbelhersteller erwarten 'außerordentlich gutes Jahr'. Der Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie (VdDK) berichtete am Montag über steigende Umsätze und gut gefüllte Auftragsbücher. HERFORD - Die deutschen Küchenbauer haben die Corona-Delle mit zeitweise geschlossenen Möbelhäusern überwunden. (Boerse, 20.09.2021 - 11:54) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Drei Börsenneulinge unter den elf Neuen im SDax. FRANKFURT - Gleich elf neue Unternehmen sind seit dem heutigen Montag (20. September) im SDax und der Internet-Modehändler About You , wie die Deutsche Börse Anfang September mitgeteilt hatte. Die Änderungen sind seit dem heutigen Montag wirksam. INDEX-MONITOR: Drei Börsenneulinge unter den elf Neuen im SDax (Boerse, 20.09.2021 - 05:49) weiterlesen...

London feiert Rückkehr zu Unzen und «Crown Stamp». Brexit-Anhänger bejubeln die Rückkehr zu britischen Traditionen. Für sie waren die EU-Regeln, die einheitliche Kennzeichnung gesetzlich vorschreiben, eine emotionale Frage. "Take back control" (Die Kontrolle zurückgewinnen) war das Motto der Brexiteers. LONDON - Aus alt wird neu: In einem demonstrativen Schritt erlaubt Großbritannien nach dem Brexit wieder die ausschließliche Verwendung alter Gewichtseinheiten wie Pfund und Unzen. (Wirtschaft, 17.09.2021 - 14:57) weiterlesen...

Nancy Pelosi knüpft Handelsvertrag mit Großbritannien an Bedingung. "Es muss eine Einigung geben", sagte Pelosi am Freitag bei einem Besuch im Londoner Chatham House. Die demokratische Politikerin betonte dabei die Bedeutung des 1998 geschlossenen Karfreitagsabkommens, das den Frieden in der ehemaligen Bürgerkriegsregion sichern soll. LONDON - Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat die Aussicht auf einen Handelsvertrag ihres Landes mit Großbritannien an eine Lösung des Streits um Brexit-Regeln in Nordirland geknüpft. (Wirtschaft, 17.09.2021 - 11:51) weiterlesen...

Cliq Digital AG: CLIQ Digital hebt Prognose für Umsatz und EBITDA für das Geschäftsjahr 2021 an. Cliq Digital AG: CLIQ Digital hebt Prognose für Umsatz und EBITDA für das Geschäftsjahr 2021 an Cliq Digital AG: CLIQ Digital hebt Prognose für Umsatz und EBITDA für das Geschäftsjahr 2021 an (Boerse, 17.09.2021 - 10:34) weiterlesen...

London streicht EU-Vorschriften: Rückkehr von Pfund und Unze nahe. Die Regierung von Premierminister Boris Johnson kündigte an, das imperiale System für Gewichte und Maße wiedereinzuführen, wie die Zeitung "The Times" am Freitag berichtete. Damit dürfen Geschäfte künftig ihre Waren nur noch in Pfund und Unze auszeichnen - unter EU-Regeln war das nur erlaubt, wenn zugleich das Gewicht in Kilogramm angegeben war. Brexit-Befürwortern war das Verbot ein Dorn im Auge, sie feiern jetzt die Rückkehr zu englischen Traditionen. LONDON - Alte Maßeinheit, neue Maßeinheit: Als Folge des Brexits hat Großbritannien zahlreiche EU-Vorschriften gestrichen und damit die Rückkehr zu Warenauszeichnungen mit Pfund und Unze geebnet. (Wirtschaft, 17.09.2021 - 09:49) weiterlesen...