Alibaba, US01609W1027

PEKING - Die chinesischen Internet-Riesen Alibaba und Tencent haben mit ihren frischen Quartalszahlen die Markterwartungen übertroffen.

15.05.2019 - 17:00:24

Alibaba und Tencent übertreffen mit Zahlen Markterwartungen. Damit trotzen sie bisher den Sorgen rund um den eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Der Online-Händler Alibaba meldete am Mittwoch für das Ende März abgeschlossene vierte Geschäftsquartal einen Umsatzzuwachs von gut 50 Prozent auf 93,5 Milliarden Yuan (12,1 Mrd Euro). Der Gewinn sprang im Jahresvergleich von 7,6 auf 25,8 Milliarden Yuan hoch. Im März griffen 721 Millionen Nutzer von Mobil-Geräten wie Smartphones auf Alibabas Einzelhandels-Plattformen zu, das war ein Zuwachs von 22 Millionen binnen drei Monaten. Im Cloud-Geschäft, das für den Konzern zunehmend wichtiger wird, stieg die Quartalsumsatz im Jahresvergleich um 76 Prozent auf 7,7 Milliarden Yuan.

Beim Internet-Konzern Tencent (u.a. WeChat) legte der Umsatz im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 16 Prozent auf 85,5 Milliarden Yuan (11,1 Mrd Euro) zu, was ein eher verhaltenes Wachstum für die Firma bedeutet. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 14 Prozent auf knapp 21 Milliarden Yuan und damit stärker als von Analysten erwartet. Zu dem Plus trugen unter anderem Bewertungs-Zuwächse bei Tencent-Beteiligungen bei. Allein Tencents Online-Dienste WeChat und Weixin kamen zuletzt auf 1,11 Milliarden aktive Nutzer, ein Plus von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorquartal.

Die Zahlen chinesischer Online-Firmen werden gerade mit besonderer Aufmerksamkeit beobachtet, da sie zusätzlichen Hinweise zu den Auswirkungen des Handelskonflikts mit Washington auf die chinesische Wirtschaft geben könnten.

@ dpa.de