Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Finanzdienstleister, China

PEKING - China verschärft seinen Kurs gegen privatwirtschaftliche Kryptowährungen wie Bitcoin.

21.06.2021 - 13:29:34

Kryptowährungen: China erhöht Druck auf Banken. Heimische Banken und das riesige Fintech-Unternehmen Ant Group seien aufgefordert worden, keine Dienstleistungen für den Krypto-Handel mehr anzubieten, teilte die chinesische Notenbank am Montag in Peking mit. Viele Digitalanlagen reagierten mit deutlichen Kursverlusten auf die Nachricht.

Die Institute seien auf einem gesonderten Gesprächstermin über die Marschroute unterrichtet worden, erklärte die Zentralbank. Es sei vor allem um Dienstleistungen gegangen, die der Spekulation mit Kryptowährungen dienten. Derartige Dienste störten das Finanzsystem und könnten für kriminelle Aktivitäten wie Geldwäsche missbraucht werden. Nicht nur sollen derartige Dienste eingestellt werden, es sollen auch die Zahlungsverbindungen zu Krypto-Handelsplätzen gekappt werden.

Mit der Initiative setzt China seinen rigorosen Kurs gegen Digitalwährungen wie Bitcoin oder Ether fort. Seit Tagen häufen sich Nachrichten aus einzelnen Provinzen, dass dort gegen die digitale Herstellung von Kryptowährungen vorgegangen wird. Dieses sogenannte Mining gilt aufgrund seines hohen Stromverbrauchs als umweltschädlich.

China entwickelt seit längerem seine eigene Digitalwährung, den Digital-Yuan. Diese soll im Gegensatz zu privatwirtschaftlichen Kryptoanlagen der Kontrolle des Staats unterliegen. Andere Länder gehen ähnliche Wege, die chinesischen Bemühungen gelten aber als am weitesten fortgeschritten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Versicherungsmathematiker mahnen Reform privater Altersvorsorge an. "Notwendig sind künftig größere Freiheiten bei der Kapitalanlage. Wir müssen auch zu Gunsten der Kunden weg von niedrig verzinsten oder negativ verzinsten Staatsanleihen", sagte Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV). FRANKFURT - Versicherungsmathematiker sehen dringenden Handlungsbedarf bei der privaten Altersvorsorge nach dem Ausbleiben der Riester-Reform. (Wirtschaft, 25.07.2021 - 14:26) weiterlesen...

Vonovia: Wachsender Einfluss von Fonds erschwert Übernahmen. "Es wird einfach schwieriger, solche Übernahmen noch erfolgreich durchzuführen", sagte Konzernchef Rolf Buch dem "Handelsblatt" mit Blick auf den voraussichtlich gescheiterten Zusammenschluss mit dem kleineren Konkurrenten Deutsche Wohnen. Der Bochumer Konzern hatte am Freitag bekanntgegeben, dass er sich wohl nicht genügend Aktien sichern konnte, damit die Übernahme gelingt. Das endgültige Ergebnis soll am Montag bekanntgegeben werden. BERLIN - Der wachsende Einfluss von Fonds bei Aktiengesellschaften erschwert nach Ansicht des Immobilienkonzerns Vonovia Fusionen in Deutschland. (Boerse, 25.07.2021 - 14:25) weiterlesen...

EZB-Aufseher lassen Dividendenstopp für Banken auslaufen. Die Empfehlung für die Institute, ihre Dividenden zu begrenzen, werde nicht über den September hinaus verlängert, teilte die Europäische Zentralbank am Freitagabend mit. Stattdessen würden die Aufseher die Kapital- und Ausschüttungspläne der Geldhäuser im Zuge ihres regulären Aufsichtsprozesses überprüfen. Banken sollten aber bei Entscheidungen über Dividenden und Aktienrückkäufe vorsichtig sein und Kreditrisiken nicht unterschätzen. FRANKFURT - Das Ende des Dividendenstopps für Banken in der Eurozone rückt näher. (Boerse, 23.07.2021 - 18:55) weiterlesen...

Kreditkarten-Riese American Express mit Gewinnsprung. Im zweiten Quartal verdiente das Unternehmen unterm Strich 2,3 Milliarden Dollar (2,0 Mrd Euro), wie es am Freitag mitteilte. Vor einem Jahr hatten hohe Belastungen durch die Pandemie das Ergebnis auf 257 Millionen Dollar einbrechen lassen. American Express hatte damals viel Geld für drohende Kreditausfälle zurückgestellt. Jetzt konnte ein großer Teil der Risikovorsorge wieder aufgelöst werden, wovon die Bilanz stark profitierte. NEW YORK - Die fortschreitende wirtschaftliche Erholung von der Corona-Krise hat dem US-Kreditkartenkonzern American Express zu deutlich mehr Gewinn verholfen. (Boerse, 23.07.2021 - 14:23) weiterlesen...

BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht. BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht (Boerse, 23.07.2021 - 07:04) weiterlesen...

Biotechbranche mit solidem 2. Quartal - BB Biotech erhöht Allokation in aussichtsreiche Small und Mid Caps Biotechbranche mit solidem 2. (Boerse, 23.07.2021 - 07:03) weiterlesen...