Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

STOXX Europe 600 Oil & Gas, EU0009658780

PARIS / LONDON - Europas Börsen haben am Dienstag einen großen Teil der jüngsten Erholungsgewinne wieder abgegeben.

28.09.2021 - 11:06:29

Aktien Europa: Schwach - Technologiewerte unter Druck, Ölwerte weiter gefragt. Besonders stark unter Verkaufsdruck standen Technologie-Werte, die bereits in den USA deutlich nachgegeben hatten. Dagegen setzten Ölwerte ihren guten Lauf fort.

um 1,3 Prozent auf 6563 Punkte. Der FTSE 100 büßte in London 0,4 Prozent ein auf 7032 Punkte.

Der Stoxx Europe 600 Technology rutschte mit bis zu 4 Prozent Minus auf das tiefste Niveau seit einem Monat und liegt sogar seit Mai erstmals wieder unter der 50-Tage-Linie. Stromausfälle in China sehen die Experten zwar vor allem als Problem für energieintensivere Branchen wie Stahl, Bau und Chemie, aber auch in der Halbleiterproduktion zeigten sich erste Auswirkungen. Auch Apple -Zulieferer stoppten ihre Produktion. Papiere der niederländischen ASML führten mit einem Abschlag von in der Spitze fast 7 Prozent die lange Verliererliste im Eurostoxx 50 an.

Die Ölpreise setzten derweil ihren Höhenflug fort - und mit ihnen der Stoxx Europe 600 Oil & Gas mit einem Hoch seit Februar 2020. Entsprechend stark waren Papiere wie Eni , Equinor, Shell , BP und Totalernergies mit Aufschlägen von zuletzt bis zu 3 Prozent.

In Paris schossen Papiere des Mischkonzerns Bouygues nach einer Kaufempfehlung von Jefferies auf das Niveau von März 2020 nach oben. Sie seien sehr günstig zu haben, trotz robuster Wachstumsaussichten und steigender Schätzungen, so die Experten.

@ dpa.de