Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die Ergebnisse der jüngsten US-Notenbanksitzung haben die Investoren an Europas Börsen offenbar enttäuscht.

17.09.2020 - 12:04:27

Aktien Europa: Verluste nach US-Zinsentscheid. Am Donnerstag startete der EuroStoxx 50 sank um 0,74 Prozent auf 5036,94 Punkte und der britische FTSE 100 verlor 0,96 Prozent auf 6020,05 Punkte.

um fast zwei Prozent nachgab. Hier belastete der nach dem Fed-Zinsentscheid erstarkte US-Dollar. Auch der Index der Banken ließ mit einem Minus von 1,7 Prozent ordentlich Federn.

Als einzige Gewinner schafften es die Indizes der Medizinbranche und der Immobilienwirtschaft knapp ins Plus - letztere profitierte davon, dass im derzeitigen geldpolitischen Umfeld die Bauzinsen weiter niedrig bleiben dürften.

Derweil überraschte nach Hennes & Mauritz (H&M) und Inditex auch der britische Modekonzern Next mit seinen Quartalszahlen positiv. Zudem hoben die Briten erneut ihre Jahresziele an. Entsprechend legten die Aktien um über zweieinhalb Prozent zu.

Dagegen büßten die Aktien der Mehrländerbörse Euronext fast anderthalb Prozent ein, nachdem der Schweizer Konkurrent Six eine Offerte für die italienische Börse vorgelegt hatte. Um die in Mailand ansässige Borsa Italiana ist ein Gerangel von Kaufinteressenten entstanden. Denn sie gehört dem Londoner Börsenbetreiber LSE , der die Tochter verkaufen muss, um von der EU-Wettbewerbsbehörde grünes Licht für die 27 Milliarden US-Dollar teure Übernahme des Datenanbieters Refinitiv zu bekommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Sorgen um steigende Covid-19-Fälle belasten. Die steigende Infektionsrate könnte die wirtschaftliche Erholung im Währungsraum gefährden. Die gestrige Erholung der Märkte habe sich als recht kurzlebig erwiesen, kommentierte Analyst Milan Cutcovic vom Broker AxiCorp. Hierzulande fielen die Verluste in Reaktion auf pessimistische Aussagen von Vertretern der US-Notenbank Fed immerhin nicht so heftig aus wie in New York. PARIS/LONDON - Die steigende Zahl von Corona-Neuinfektionen hat Europas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag nach unten befördert. (Boerse, 24.09.2020 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa: Erneuter Einbruch an Wall Street belastet. Die gestrige Erholung der Märkte habe sich als recht kurzlebig erwiesen, kommentierte Analyst Milan Cutcovic vom Broker AxiCorp. Hierzulande fielen die Verluste in Reaktion auf pessimistische Aussagen von Vertretern der US-Notenbank Fed immerhin nicht so heftig aus wie in New York. Derweil hellte sich die Stimmung in deutschen Unternehmen den fünften Monat in Folge auf, wie das Ifo-Geschäftsklima belegte - allerdings nicht so stark wie von Beobachtern erwartet. PARIS/LONDON - Der erneute Kurseinbruch an der Wall Street hat am Donnerstag auch in Europa auf die Stimmung gedrückt. (Boerse, 24.09.2020 - 12:20) weiterlesen...

Europa Schluss: Anleger fassen wieder etwas Zuversicht. Der EuroStoxx 50 stieg um 0,55 Prozent auf 4802,26 Punkte und der britische FTSE 100 rückte um 1,20 Prozent auf 5899,26 Punkte vor. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch eine moderate Erholung vom schwachen Wochenauftakt hingelegt. (Boerse, 23.09.2020 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger fassen neue Zuversicht. Der EuroStoxx 50 stieg um 0,55 Prozent auf 4802,26 Punkte und der britische FTSE 100 rückte um 1,20 Prozent auf 5899,26 Punkte vor. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch eine moderate Erholung vom schwachen Wochenauftakt hingelegt. (Boerse, 23.09.2020 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa: Erneuter Stabilisierungsversuch. Als Kursstütze sah Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK die Vortagsgewinne an den US-Märkten und insbesondere an der Technologiebörse Nasdaq. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Mittwoch einen neuen Stabilisierungsversuch nach dem schwachen Wochenauftakt gewagt. (Boerse, 23.09.2020 - 12:17) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kaum Erholung nach Kursverfall. Angesichts der weiter bestehenden Sorgen wegen der Corona-Pandemie konnten sie jedoch kaum Boden gutmachen. Der EuroStoxx 50 schloss 0,10 Prozent höher bei 3164,13 Punkten. Am Montag hatte der Leitindex der Eurozone fast vier Prozent verloren und auf dem tiefsten Stand seit Ende Juni geschlossen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich nach der Verkaufswelle zum Wochenstart am Dienstag überwiegend stabilisiert. (Boerse, 22.09.2020 - 18:44) weiterlesen...