Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tencent Music, US88034P1093

PARIS - Der französische Medienkonzern Vivendi will könnte sich von weiteren Anteilen seiner Musiksparte Universal Music Group (UMG) trennen.

17.10.2019 - 18:21:24

Vivendi erwägt Verkauf von weiteren Anteilen an Universal Music - Umsatz steigt. Es gebe ein Kaufinteresse von möglichen Partnern, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Paris mit. Die Prüfung der UMG-Bücher durch den bisherigen Interessenten, den chinesischen Internetkonzern Tencent, werde in den kommenden Wochen beendet.

Tencent will mit zehn Prozent bei UMG einsteigen und soll nun zudem das Recht erhalten, innerhalb eines Jahres weitere zehn Prozent zu erwerben. Vivendi hatte bereits früher mitgeteilt, bis zu 50 Prozent an Universal abgeben zu wollen. Bei den weiteren Kaufinteressenten, mit denen Vivendi nun spricht, soll es ebenfalls um Minderheitsanteile gehen. Der Kaufpreis soll auf dem Niveau dessen liegen, den Tencent bezahlen will. Bei dem Deal soll UMG den Angaben zufolge mit insgesamt mit 30 Milliarden Euro bewertet werden.

Im Tagesgeschäft steigerte Vivendi seinen Umsatz im dritten Quartal überraschend kräftig. Bereinigt um Währungseffekte sowie den Kauf und Verkauf von Unternehmensteilen legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut sieben Prozent auf 3,97 Milliarden Euro zu. Das mehr als von Analysten im Schnitt erwartet. Bei Universal Music stieg der Umsatz sogar um fast 16 Prozent.

@ dpa.de