Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DANONE, FR0000120644

PARIS - Der französische Lebensmittelkonzern Danone hat im ersten Halbjahr im Zuge der Corona-Pandemie einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verzeichnet.

30.07.2020 - 14:58:58

Umsatz- und Gewinnrückgang bei Danone. Die Erlöse sanken um 3,6 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Dies führte Danone auf ein schwaches zweites Quartal zurück - in den ersten drei Monaten hatte der Konzern noch von Hamsterkäufen profitiert. Unter dem Strich verdiente Danone mit gut 1 Milliarde Euro knapp 2 Prozent weniger.

Unter dem Strich verdiente Danone mit gut einer Milliarde Euro knapp 2 Prozent weniger. Konzernchef Emmanuel Faber zeigte sich zuversichtlich, dass im zweiten Quartal die Talsohle erreicht wurde. Zudem erwartet er in der zweiten Jahreshälfte Fortschritte beim Wachstum. An der Börse kamen die Nachrichten nicht gut an - einige Analysten wie der Goldman-Sachs Experte John Ennis hatten sich mehr erwartet.

Die Aktie verlor am Nachmittag mehr als sechs Prozent auf 56,50 Euro und war damit einer der schwächsten Titel im EuroStoxx 50 . Das Papier nähert sich zudem wieder dem Corona-Crash-Tief von etwas mehr als 50 Euro. Seit Mitte Februar sank der Börsenwert um rund ein Fünftel.

Damit schnitt Danone schlechter ab als der Eurozonen-Leitindex und vor allem schlechter als der Konkurrent Nestle , dessen Anteile im gleichen Zeitraum unter anderem wegen der hohen Nachfrage nach Lebensmitteln leicht zulegten. Ennis von Goldman Sachs sieht in Danonen auch einen negativen Ausreiser der Branche.

@ dpa.de