AMAZON COM INC, US0231351067

PARIS - Amazon droht wegen seiner Geschäftspraktiken in Frankreich ein Strafgeld von zehn Millionen Euro.

18.12.2017 - 15:17:25

Amazon droht in Frankreich Millionen-Strafe. Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire teilte am Montag in Paris mit, er habe drei Unternehmen des US-Internetkonzerns vor das Handelsgericht gebracht und die Geldbuße gefordert. Zuvor hatten Wettbewerbshüter über eine längere Zeit hinweg Internet-Marktplätze untersucht.

Ins Visier der Aufseher gerieten Verträge, die Amazon mit anderen Unternehmen für den Zugang auf den Internet-Marktplatz abschloss. "Dieses Verfahren veranschaulicht den Willen der Regierung, auf nationaler und europäischer Ebene zu handeln, um die Tätigkeit der großen Internet-Plattformen besser zu regulieren und mehr Transparenz zu gewährleisten(...)", hieß es in einer Erklärung des Ministeriums.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Netflix weitet Geschäft auf Nahen Osten und Nordafrika aus. Die einzige Netflix-Produktion auf Arabisch ist bisher ein Comedy-Special mit dem libanesischen Komiker und Schauspieler Adel Karam. LOS GATOS - Der aus den USA stammende Streamingdienst Netflix dem Marktforschungsunternehmen IHS Markit zufolge dort gemeinsam rund ein Fünftel Marktanteil. (Boerse, 18.02.2018 - 15:26) weiterlesen...

Amazon erzielt weitgehenden Erfolg vor BGH im Streit um Markenrecht. Die Revision des österreichischen Herstellers von Matten zur Fußreflexzonenmassage, goFit Gesundheit GmbH, wies der Senat in seinem Urteil am Donnerstag zurück. KARLSRUHE - Der Internet-Handelsriese Amazon hat sich in zwei markenrechtlichen Auseinandersetzungen vor dem Bundesgerichtshof weitgehend durchgesetzt. (Boerse, 15.02.2018 - 18:09) weiterlesen...

WDH: BGH entscheidet im Streit von zwei Firmen mit Amazon um Markenrecht (Wortdoppelung im ersten Satz entfernt) (Boerse, 15.02.2018 - 12:53) weiterlesen...

BGH entscheidet im Streit von zwei Firmen mit Amazon um Markenrecht. Die Firmen wollen verhindern, dass bei Eingabe ihrer Namen bei Amazon Alternativangebote angezeigt werden. KARLSRUHE - Der Bundesgerichtshof entscheidet entscheidet in einem Streit um die Verwendung von Markennamen zwischen zwei Unternehmen und dem Internet-Handelsriesen Amazon . (Boerse, 15.02.2018 - 12:43) weiterlesen...

BGH-Verhandlung: Kann Amazons Suchmaschine Markenrecht verletzen?. Sie wollen nicht, dass ihre Produkte über die Plattform vertrieben werden und sie wollen auch nicht, dass die Suche nach ihren Produkten zu Alternativangeboten führt. KARLSRUHE - Vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe setzen sich am Donnerstag (9.00 Uhr) zwei eher kleine Unternehmen gegen den Internet-Handelsriesen Amazon zur Wehr. (Boerse, 15.02.2018 - 06:26) weiterlesen...