Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Produktion

PAPENBURG / BERLIN - Die Geschäftsführung der Meyer-Werft sieht im kriselnden deutschen Schiffbau immer weniger Perspektiven für einfachere Jobs - beim herrschenden Lohnniveau steige der internationale Wettbewerbsdruck stetig.

11.09.2021 - 10:58:28

Meyer-Chef: Schiffbaukrise erhöht Druck auf einfachere Jobs weiter. "Wir müssen uns ständig überlegen, was wir mit deutschen Löhnen machen können und was nicht", sagte Seniorchef Bernard Meyer der "Welt am Sonntag".

schalteten sich in den Streit ein. Sollte die Pandemie unter Kontrolle kommen, schätzt Meyer die mittelfristigen Aussichten wieder besser ein: "Wenn wir Corona einmal bewältigt haben, wird die Nachfrage nach einer Kreuzfahrt groß sein."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Siemens auf 178 Euro - 'Buy'. Die Aktie sei erheblich unterbewertet, schrieb Analyst Gael de-Bray in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Konzernstruktur habe sich zum Positiven gewandelt mit starker Dynamik. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Siemens von 175 auf 178 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 21.09.2021 - 09:52) weiterlesen...

Deutsche Elektroexporte auch im Juli mit Zuwächsen. Im Juli des laufenden Jahres lagen die Exporte der Branche mit 18,0 Milliarden Euro um 6,8 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats, wie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Dienstag in Frankfurt mitteilte. "Damit fiel der jüngste Zuwachs geringer aus als in den vier vorangegangenen Monaten, in denen - nicht zuletzt aufgrund von Basiseffekten - jeweils zweistellige Steigerungsraten erzielt worden waren", erläuterte ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann. FRANKFURT - Die deutsche Elektroindustrie macht nach dem Tiefschlag in der Corona-Krise 2020 weiter Boden gut. (Boerse, 21.09.2021 - 09:13) weiterlesen...

U-Boot-Streit mit Frankreich: US-Regierung um Beschwichtigung bemüht. US-Präsident Joe Biden habe um ein Telefonat mit dem Präsidenten Emmanuel Macron gebeten, um über das weitere Vorgehen und sein klares Bekenntnis zum Bündnis mit Frankreich zu sprechen, sagte ein hochrangiger Beamter der US-Regierung am Montag in Washington. "Der Präsident möchte seinen Wunsch zum Ausdruck bringen, eng mit Frankreich im Indopazifik und weltweit zusammenzuarbeiten." Dabei sollten auch konkrete und praktische Schritte für die Kooperation zur Sprache kommen. Die Partnerschaft zwischen den USA und Frankreich habe über Jahrzehnte Sicherheit, Stabilität und Wohlstand auf der Welt gefördert. WASHINGTON - Die US-Regierung bemüht sich angesichts des schweren diplomatischen Streits mit Frankreich um eine Beschwichtigung der Partner in Paris. (Boerse, 20.09.2021 - 20:51) weiterlesen...

Heraeus erweitert Medizintechnik-Portfolio mit zwei US-Übernahmen. Der Abschluss des Zukaufs von Mo-Sci Corporation und ETS Technologies werde für Ende 2021 erwartet, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Über den genauen Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. HANAU - Der Hanauer Technologiekonzern Heraeus baut mit der millionenschweren Übernahme zweier US-Unternehmen sein Medizintechnik-Portfolio aus. (Boerse, 20.09.2021 - 18:10) weiterlesen...

Aurubis nimmt nach Hochwasser Produktion in Stolberg wieder auf. Nach umfangreichen Aufräum- und Reparaturarbeiten könne die Fertigung bestimmter Kupferbänder wieder anlaufen, teilte Aurubis am Montag mit. Der Produktionsstart für weitere Produktgruppen sei im Moment noch nicht abzusehen, da die Reparaturen erst später abgeschlossen würden. STOLBERG - Das von der Hochwasserkatastrophe schwer beschädigte Werk des Kupferrecyclers Aurubis in Stolberg bei Aachen soll ab November wieder schrittweise die Produktion aufnehmen. (Boerse, 20.09.2021 - 16:56) weiterlesen...

PWO schafft am mexikanischen Standort Voraussetzungen für weitere Beschleunigung des Umsatzwachstums. PWO schafft am mexikanischen Standort Voraussetzungen für weitere Beschleunigung des Umsatzwachstums PWO schafft am mexikanischen Standort Voraussetzungen für weitere Beschleunigung des Umsatzwachstums (Boerse, 20.09.2021 - 14:39) weiterlesen...