Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NORWEGIAN AIR SHUTTLE ASA, NO0010196140

OSLO / SEATTLE - Der Billigflieger Norwegian Air Shuttle zieht sĂ€mtliche Bestellungen bei Boeing zurĂŒck und leitet rechtliche Schritte gegen den kriselnden US-Hersteller ein.

30.06.2020 - 05:18:25

Norwegian storniert 97 Boeing-Flugzeuge - und klagt auf Schadenersatz. Insgesamt geht es um 97 Maschinen, 92 Krisenjets vom Typ 737 Max und fĂŒnf Langstreckenflieger der Marke 787 "Dreamliner", wie Norwegian in der Nacht auf Dienstag in Oslo mitteilte. Die Flugzeuge sind laut Listenpreisen insgesamt 10,6 Milliarden Dollar (9,4 Mrd Euro) wert. Allerdings sind bei GroßauftrĂ€gen deutliche Rabatte ĂŒblich.

Norwegian erklĂ€rte, wegen der im MĂ€rz 2019 im Zuge zweier AbstĂŒrze verhĂ€ngten Flugverbote fĂŒr Boeings 737 Max erhebliche Verluste erlitten zu haben. Boeing darf die Maschinen seitdem auch nicht mehr an Kunden ausliefern. GesprĂ€che mit Boeing hĂ€tten zu keiner Einigung mit vernĂŒnftiger Kompensation gefĂŒhrt, so Norwegian. Hinzu kĂ€men auch noch Probleme mit 787-Maschinen, die zu außerplanmĂ€ĂŸigen Wartungsarbeiten gefĂŒhrt hĂ€tten. Norwegian will die entstandenen SchĂ€den und Vorauszahlungen nun auf dem Rechtsweg einklagen.

Boeing Ă€ußerte sich zunĂ€chst nicht zu der AnkĂŒndigung. Eigentlich hatte der angeschlagene Airbus -Rivale am Montag endlich mal Grund zur Freude. Auf dem Boeing Field bei Seattle fand erfolgreich der erste einer Reihe entscheidender 737-Max-ZertifizierungsflĂŒge statt, die zu einer Wiederzulassung der Krisenjets durch die US-Flugaufsicht FAA fĂŒhren sollen. Boeing erreichte damit einen wichtigen Meilenstein, was an der Börse zu krĂ€ftigen Kursgewinnen fĂŒhrte. Allerdings sind fĂŒr eine erneute Zertifizierung noch einige weitere HĂŒrden zu nehmen.

@ dpa.de