Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

OSLO - Die Fluglinie Norwegian will ihre CO2-Emissionen bis 2030 um 45 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 senken.

17.09.2020 - 12:43:30

Airline Norwegian will CO2-Emissionen bis 2030 um 45 Prozent drücken. Diese Verringerung des klimaschädlichen Ausstoßes soll mit Hilfe von Flottenerneuerungen und nachhaltigen Flugzeugkraftstoffen erreicht werden, wie die norwegische Billigfluggesellschaft am Donnerstag zu ihrer neuen Nachhaltigkeitsstrategie mitteilte.

Außerdem sollen bereits bis 2023 jegliche Einweg-Plastikprodukte recycelt werden, nicht wiederverwertbares Plastik soll ganz aus den Flugzeugen der Airline verschwinden. Damit entspreche man dem im Pariser Weltklimaabkommen festgelegten Ziel, die Erderwärmung um 1,5 Grad Celsius begrenzen zu wollen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt A.P. Moller-Maersk auf 'Overweight' NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat A.P. Moller-Maersk von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 10369 auf 12120 dänische Kronen angehoben. (Boerse, 23.09.2020 - 06:49) weiterlesen...

Bahn startet kostenloses WLAN an mehr als 100 Bahnhöfen. Dazu gehören zunächst vor allem größere Bahnhöfe wie Köln, München oder Hamburg, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Konzernkreisen erfuhr. Aber auch an kleineren Orten wie Trier, Straubing oder Sylt steht das Angebot inzwischen zur Verfügung. Bislang bot die Deutsche Bahn kostenloses Internet flächendeckend nur in ihren Fernverkehrszügen an. BERLIN - Bahnkunden und Besucher können sich ab sofort an mehr als 100 Bahnhöfen in ganz Deutschland kostenlos in ein neues WLAN-Netz der Deutschen Bahn einwählen. (Boerse, 23.09.2020 - 06:11) weiterlesen...

Brücke zum Überleben - Tui vor Staatseinstieg und Kapitalerhöhung?. Der finanzielle Druck auf Tui bliebe aber auch so wohl beträchtlich. Zudem wird weiter eine Kapitalerhöhung diskutiert - der dafür optimale Zeitpunkt wäre jedoch schwierig zu treffen. HANNOVER/FRANKFURT - Der Weg für einen Einstieg des Staates bei Tui umgesetzt wurde. (Boerse, 23.09.2020 - 06:00) weiterlesen...

Runder Tisch soll Maskenkontrolle in Bus und Bahn regeln. Zum "Runden Tisch" geladen haben neben dem Bundesverkehrsministerium auch die Bundespolizei, Verkehrsunternehmen, Aufgabenträger und Gewerkschaften. BERLIN - Wie lässt sich effektiv durchsetzen, dass Fahrgäste in Bussen und Bahnen die vorgeschriebenen Masken tragen? Die Frage beschäftigt an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) eine Konferenz mit Vertretern von Bund, Ländern und Kommunen in Berlin. (Boerse, 23.09.2020 - 05:48) weiterlesen...

Hilfen für Autozulieferer: SPD macht Druck auf Altmaier. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Sören Bartol, sagte der Deutschen Presse-Agentur, er erwarte, dass Altmaier die Sorgen der Zulieferer ernst nehme. "Wir brauchen sehr zügig einen Fonds, der regional den Strukturwandel unterstützt. Statt immer neue Pläne zu schmieden, sollte der Minister die Ärmel hochkrempeln und an die Arbeit gehen. BERLIN - Angesichts der angespannten Lage vieler Autozulieferer macht die SPD Druck auf Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). (Boerse, 23.09.2020 - 05:21) weiterlesen...

Bundesgericht setzt Verhandlung zu Fehmarnbelttunnel fort. Dann soll es unter anderem um Fragen der Tunnelsicherheit gehen, kündigte der Vorsitzende Richter Wolfgang Bier an. Das Gericht hat insgesamt bis zu sieben Tage angesetzt, um über die Klagen zweier Umweltverbände und mehrerer Fährunternehmen zu verhandeln. Am Dienstag wurde zum Auftakt unter anderem über die Verkehrsprognose für die geplante Fehmarnbeltquerung gestritten. Die Kläger bezweifeln, dass die Vorhersagen zum Autoverkehr zutreffend sind. LEIPZIG - Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig setzt am Mittwoch seine Verhandlung zum umstrittenen Fehmarnbelttunnel fort. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 18:42) weiterlesen...