Produktion, Absatz

OLDENBURG - Die ersten Landwirte haben mit der Ernte des Freilandspargels in Niedersachsen begonnen.

13.04.2018 - 07:48:41

Sonnenwetter lässt den Spargel sprießen - Ernte läuft an. Und mit dem für die nächste Woche erwarteten sonnig-warmen Wetter werde die Ernte des Edelgemüses richtig anlaufen, sagte der Chef der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen, Fred Eickhorst.

Noch müssten die Verbraucher mit relativ hohen Preisen rechnen, sagte Michael Koch von der Agrarmarkt-Informationsgesellschaft in Bonn. Wobei die Preise im Süden Deutschlands wegen des sonnigeren Wetters und der daraus resultierenden größeren Erntemenge etwas unter denen im Norden und Westen liegen dürften. Eine belastbare bundesweite Statistik über die Verbraucherpreise gebe es zwar noch nicht, aber der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeerproduzenten habe einen Durchschnittspreis bei der Direktvermarktung von 16,50 Euro gemeldet. Je nach Qualität könne der Preis nach oben oder unten abweichen.

"Dieses ist das erste Wochenende, wo wir tatsächlich Mengen auf dem Markt haben und die Witterungsbedingungen gut sind, das lässt Nachfrage erwarten - da sehe ich den Preis noch nicht massiv runtergehen", sagte Koch.

Aus Sicht der niedersächsischen Spargelerzeuger sei der im Vergleich mit dem Vorjahr späte Ernteanlauf eher positiv, sagte Eickhorst. 2017 habe es früh Spargel gegeben, aber der Verbraucher habe ihn noch nicht nachgefragt. Nach wie vor beginne für einen Großteil der Verbraucher die Spargelsaison zwischen Mitte bis Ende April und Anfang Mai. "Letztes Jahr haben wir sehr früh angefangen und haben Spargelmengen gehabt, und der Verbraucher war noch nicht so weit. Jetzt ist es genau andersherum, der Verbraucher fragt Spargel nach", sagte Eickhorst.

In Niedersachsen gibt es nach Angaben der Landwirtschaftskammer in Oldenburg rund 400 landwirtschaftliche Betriebe, die Spargel anbauen. Dass die Erntemengen mit sonnigem Wetter rasch steigen, hängt auch mit modernen Anbaumethoden zusammen. Die Landwirte bedecken die Spargel-Dämme mit Folien, mit denen sich das Wachstum des Gemüses beschleunigen und steuern lässt.

Neben der Abdeckung der Dämme mit einer Lage Folie oder einer transparenten Folie sind inzwischen Dreifachabdeckungen beliebt. Dabei wird über die Tunnel, in denen die Dämme mit schwarzer Folie abgedeckt sind, noch eine weitere Folie aufgelegt. Teilweise lassen sich Tunnel und Folie auch schon maschinell abheben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ikea ruft Deckenleuchten zurück - Glasschirme können rausfallen. HOFHEIM - Das Möbelhaus Ikea hat weltweit Deckenleuchten zurückgerufen. Kunden hätten von herunterfallenden Glasschirmen berichtet, teilte Ikea Deutschland am Mittwoch in Hofheim am Taunus mit. Betroffen seien "Calypso"-Deckenleuchten, die nach dem 1. August 2016 verkauft worden seien, und zwar mit den Stempeln 1625 bis 1744. Die Kunden erhielten eine neue "Calypso"-Deckenleuchte oder das Geld zurück. Ein Beleg sei nicht nötig. "Die Wahrscheinlichkeit, dass der Schirm herunterfällt, ist sehr gering, dennoch ruft Ikea das Produkt wegen der möglichen Gefahr zurück", hieß es von dem Unternehmen. Zunächst hatte "Focus Online" berichtet. Ikea ruft Deckenleuchten zurück - Glasschirme können rausfallen (Boerse, 26.09.2018 - 14:48) weiterlesen...

Unternehmen in Deutschland geben zehn Prozent für Klimaschutz aus. Nach einer Statistik hatten Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) 2016 rund 3,3 Milliarden Euro laufende Aufwendungen dafür. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte, entspricht das 10,5 Prozent der Kosten von 31,8 Milliarden Euro, die den Unternehmen für den gesamten Umweltschutz entstanden. WIESBADEN - Die Wirtschaft in Deutschland gibt Milliarden für den Umwelt- und Klimaschutz aus. (Boerse, 26.09.2018 - 14:29) weiterlesen...

Schulze rückt von Forderung nach strengeren CO2-Grenzwerten ab. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) rückt von ihrer Forderung nach strengeren Grenzwerten als im EU-Kommissionsvorschlag vorgesehen ab. Auch das Ministerium akzeptiert nun den Kommissionsvorschlag als Grundlage für die anstehenden Verhandlungen auf EU-Ebene, wie ein Sprecher am Mittwoch in Berlin sagte. Schulze habe sich damit gegen eine Blockade entschieden. Damit ist nach langem Streit der Weg frei für eine gemeinsame deutsche Position bei den anstehenden Verhandlungen auf EU-Ebene. BERLIN - Im internen Streit der Bundesregierung um künftige CO2-Grenzwerte der EU für Neuwagen bahnt sich eine Lösung an. (Boerse, 26.09.2018 - 13:39) weiterlesen...

CDU kämpft im Europaparlament gegen scharfe CO2-Vorgaben für Autos. Eine Woche vor einer Abstimmung im Plenum übte der CDU-Politiker Jens Gieseke am Mittwoch scharfe Kritik am Vorschlag des Umweltausschusses, dass Neuwagen 2030 mindestens 45 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen sollen als 2021. Noch wird nach seinen Worten hinter den Kulissen um einen Kompromiss gerungen. BRÜSSEL - Wegen möglicher Jobverluste in der Autoindustrie kämpfen die Christdemokraten im Europaparlament gegen scharfe Klimavorgaben für Neuwagen. (Boerse, 26.09.2018 - 13:21) weiterlesen...

Breko: Alternative Netzbetreiber treiben Breitbandausbau voran. Wie eine aktuelle Studie belege, werde der Ausbau von Glasfaser-Leitungen in Deutschland direkt zum Kunden vor allem durch Investitionen der Wettbewerber der Deutschen Telekom vorangetrieben, teilte der Verband mit. "Gemessen am Umsatz investieren die Breko-Mitglieder überproportional in den Ausbau", kommentierte der Wirtschaftswissenschaftler und Marketing-Professor Jens Böcker die Studienergebnisse. BERLIN - Der Bundesverband Breitbandkommunikation Breko hat am Mittwoch erneut auf die hohe Investitionsbereitschaft der alternativen Netzbetreiber beim Ausbau schneller Internetleitungen verwiesen. (Boerse, 26.09.2018 - 13:16) weiterlesen...

Verbraucherschützer begrüßen schnellere Arzttermine. "Lange Wartezeiten sind in der Tat kein gefühltes, sondern ein echtes Problem für jeden einzelnen betroffenen Patienten", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur. Maßnahmen wie zusätzliche offene Sprechstunden, die mit mehr Geld für die Ärzte verknüpft werden sollten, seien in ihrer Wirkung allerdings fraglich und keinesfalls ausreichend. BERLIN - Die Verbraucherzentralen begrüßen das Vorhaben der Bundesregierung, dass Kassenpatienten künftig schneller an Arzttermine kommen sollen - fordern aber weitere Verbesserungen. (Boerse, 26.09.2018 - 13:03) weiterlesen...