Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAIMLER AG, DE0007100000

OBERPFAFFENHOFEN - Der anhaltende Halbleitermangel bremst nach EinschÀtzung von Daimler-Chef Ola KÀllenius den Absatz des Stuttgarter Autobauers.

02.09.2021 - 13:23:28

Daimler-Chef: Halbleitermangel dĂŒrfte Absatz im dritten Quartal spĂŒrbar belasten. "Mit den Werkschließungen bei Halbleiterlieferanten in Malaysia und anderswo ist die Herausforderung nun noch grĂ¶ĂŸer geworden", sagte der Manager der "Automobilwoche" (Donnerstag). FĂŒr das dritte Quartal rechnet der Daimler-Chef deshalb mit einem geringeren Absatz. Die VerkĂ€ufe sollten "voraussichtlich spĂŒrbar" unter dem Absatz des zweiten Jahresviertels liegen, sagte KĂ€llenius.

Von April bis Juni hatte Daimler den Angaben zufolge rund 590 000 Fahrzeuge der Marken Mercedes und Smart ausgeliefert. In den vergangenen Wochen und Monaten waren immer wieder Werke heruntergefahren worden, weil Teile fĂŒr die Montage fehlten.

Der gebremste Absatz dĂŒrfte sich jedoch nach den Worten des Managers nicht in gleichem Maße auf die wirtschaftliche Situation des Konzerns auswirken. "Ich bin froh, dass wir unser Unternehmen in dieser Hinsicht schon deutlich flexibler und wetterfester gemacht haben", sagte KĂ€llenius. Hier agiere Daimler aus einer anderen Position heraus als noch vor zwei oder drei Jahren. Nach tiefroten Zahlen wegen der Corona-Krise hatte Daimler im ersten Halbjahr 2021 auch dank eines verschĂ€rften Sparkurses wieder ĂŒppige Milliardengewinne erzielt.

Wie lange die Halbleiter-Krise das GeschĂ€ft der Autobauer noch beeintrĂ€chtigen könnte, wagte der Daimler-Chef unterdessen nicht vorherzusagen. "LĂ€ngerfristige Prognosen sind wirklich sehr schwierig." Werksschließungen wie etwa aufgrund des Lockdowns in Malaysia ließen sich schlecht prognostizieren. "Wichtig ist, dass die Nachfrage nach den Fahrzeugen da ist. Irgendwann wird auch das Problem der Halbleiter gelöst sein."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH: Daimler Truck will Anteil von Verbrennermotoren eindĂ€mmen (Wiederholung: ÜberflĂŒssiges Wort in Überschrift entfernt.) (Boerse, 21.09.2021 - 14:25) weiterlesen...

Klimaschutz: Umwelthilfe reicht Klage gegen BMW und Mercedes-Benz ein. Am Montag habe der Verein erstmals Klimaklagen gegen deutsche Unternehmen erhoben, teilte die DUH am Dienstag mit. Die Klageschriften wurden demnach bei den zustĂ€ndigen Landgerichten in MĂŒnchen und Stuttgart eingereicht. Der Verein fordert von BMW und der Daimler -Tochter Mercedes-Benz "den klimagerechten Umbau ihrer Unternehmen insbesondere durch eine drastische Reduzierung der CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge im Einklang mit den verbindlichen Regelungen des Pariser Klimaschutzabkommens und des deutschen Klimaschutzgesetzes". Die beiden Autobauer sollen dazu unter anderem bis 2030 den Verkauf klimaschĂ€dlicher Verbrenner-Pkw stoppen. BERLIN - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will mit einer Klage die Autobauer BMW und Mercedes-Benz zum Verbrennerausstieg bis 2030 zwingen. (Boerse, 21.09.2021 - 12:54) weiterlesen...

Studie: Achleitner erneut Topverdiener unter Dax-Aufsichtsratschefs. Er erhielt aus einem einzelnen Mandat gut 802 000 Euro, das waren 10,9 Prozent weniger als 2019, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Deutschen Schutzvereinigung fĂŒr Wertpapierbesitz (DSW) hervorgeht. Siemens -Chefkontrolleur Jim Hagemann Snabe liegt mit 632 000 Euro auf Rang zwei, gefolgt von BMW -Aufsichtsratschef Norbert Reithofer mit 610 000 Euro. FRANKFURT - Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner ist trotz eines teilweisen VergĂŒtungsverzichts im Corona-Krisenjahr 2020 erneut einer der bestbezahlten Chefkontrolleure im Dax . (Boerse, 21.09.2021 - 12:51) weiterlesen...

Daimler Truck will von Anteil von Verbrennermotoren eindĂ€mmen. "2030 wollen wir in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nicht-elektrische", sagte Vorstandsmitglied Karin RĂ„dström am Dienstag bei einer Online-Veranstaltung mit Blick auf Mercedes-Benz-Lkw. Der Hersteller setzt beim Übergang auf batterie-elektrische und wasserstoffbetriebene Nutzfahrzeuge. Es gebe noch viel zu tun, sagte die Managerin, und nannte dabei die Infrastruktur und "verlĂ€ssliche gesetzliche Rahmenbedingungen". STUTTGART - Der Lastwagenhersteller Daimler Truck dĂ€mmt zum Senken von klimaschĂ€dlichen CO2-Emissionen den Anteil von herkömmlichen Verbrennermotoren stark ein. (Boerse, 21.09.2021 - 11:56) weiterlesen...

BGH weist weitere Schadenersatz-Klagen zum Daimler-'Thermofenster' ab. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe urteilte am Donnerstag nun schon zum wiederholten Male, dass dem Autobauer nur wegen Verwendung der Technik nicht gleich Betrugsabsichten unterstellt werden könnten. DafĂŒr mĂŒsste den Verantwortlichen nachzuweisen sein, dass sie die Behörden bewusst hinters Licht fĂŒhren wollten. Konkrete Anhaltspunkte dafĂŒr wurden bisher nicht vorgebracht, auch nicht von den vier AutokĂ€ufern, deren Klagen jetzt abgewiesen wurden. (Az. KARLSRUHE - Schadenersatz-Klagen gegen Daimler wegen des sogenannten Thermofensters in Mercedes-Dieseln haben immer weniger Aussicht auf Erfolg. (Boerse, 16.09.2021 - 14:50) weiterlesen...

Brasilien-Manager neu in Topetage von Daimler Truck. STUTTGART - Der bisherige Leiter der Daimler -Tochter Mercedes-Benz do Brasil, Karl Deppen, wird zum 1. Dezember in den Vorstand des Lastwagenherstellers Daimler Truck einziehen. Der 55-JÀhrige soll das GeschÀft mit Nutzfahrzeugen in Asien verantworten. Deppen folge im Vorstand Hartmut Schick (59) nach, der Ende des Jahres in den Ruhestand wechseln werde, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mit. Brasilien-Manager neu in Topetage von Daimler Truck (Boerse, 16.09.2021 - 10:42) weiterlesen...