Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RHEINMETALL AG, DE0007030009

OBERNDORF - Beim Waffenhersteller Heckler & Koch hat sich die wirtschaftlich sehr schwierige Lage etwas entspannt.

06.11.2019 - 14:17:25

Kleiner Gewinn beim Waffenhersteller Heckler & Koch. Wie die Firma aus Oberndorf in Baden-Württemberg am Mittwoch auf ihrer Webseite bekanntgab, verbuchte sie in den ersten drei Quartalen 2019 einen kleinen Gewinn von 1,3 Millionen Euro - nach einem Verlust von vier Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz kletterte um 13 Prozent auf rund 186 Millionen Euro. Sturmgewehr-Bestellungen aus Frankreich, Litauen und den USA schlugen sich positiv nieder.

(mit Steyr Mannlicher) sind aus dem Rennen ausgestiegen. Der Wettbewerber Haenel aus Suhl in Thüringen ist wohl noch dabei, Branchenkenner räumen ihm aber nur geringe Chancen ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Rheinmetall auf 'Hold' - Ziel 110 Euro. Analyst Andrew Gollan trägt damit in einer am Montag vorliegenden Studie einer geringeren Wachstumsdynamik des Autozulieferers und Rüstungskonzerns Rechnung. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Rheinmetall von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 112 auf 110 Euro gesenkt. (Boerse, 11.11.2019 - 07:14) weiterlesen...

'Spiegel': Bundeswehr soll 80 weitere Panzer bekommen. Mit den Stimmen von Union und SPD habe der Verteidigungsausschuss in einem Haushaltsantrag beschlossen, die Bundesregierung solle möglichst schnell "eine Umlaufreserve Kampfpanzer im Umfang von 80 zusätzlichen Systemen" einkaufen. Diese wolle man aus nicht ausgegebenen Haushaltsmitteln für andere Waffenprojekte bezahlen, deren Lieferungen sich verzögern. Grund für die Anschaffung sei die Sorge des Heeres über den Panzerbestand. BERLIN - Die große Koalition will die Bundeswehr mit 80 weiteren "Leopard"-Panzern des neuesten Typs 2 A7V aufrüsten. (Wirtschaft, 08.11.2019 - 18:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Rheinmetall prallen von Widerstand ab - Commerzbank stuft ab. Bereits am Donnerstag hatten die Papiere letztendlich nachgegeben, nachdem sie zunächst trotz einer gekappten Umsatzprognose des Rüstungskonzerns und Autozulieferers zunächst gestiegen, dabei aber am Widerstand um die 119 Euro abgeprallt waren. Nur im April 2018 hatten es die Aktien bei ihrem Rekord kurzzeitig über 119 Euro geschafft. FRANKFURT - Die Aktien von Rheinmetall haben am Freitag nach einer Abstufung durch die Commerzbank weiter geschwächelt. (Boerse, 08.11.2019 - 13:54) weiterlesen...

Rheinmetall kappt Umsatzprognose wegen Autoschwäche - Aktie im Plus. Weil das MDax -Unternehmen sich weiterhin nicht von der mauen Autokonjunktur abkoppeln kann, senkten die Düsseldorfer ihre Erlöserwartungen. War Rheinmetall bislang von einem Umsatzanstieg von rund 4 Prozent ausgegangen, erwartet der Konzern jetzt für 2019 nur noch ein Plus von leicht über einem Prozent. DÜSSELDORF - Die anhaltende Schwäche der Automärkte hat dem Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall eine gekappte Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr eingebrockt. (Boerse, 07.11.2019 - 09:52) weiterlesen...

Rheinmetall bekommt maue Autokonjunktur zu spüren und senkt Umsatzprognose. War der Konzern bislang von einem Wachstum der Erlöse um 4 Prozent ausgegangen, erwartet Rheinmetall jetzt nur noch einen Anstieg leicht über 1 Prozent, wie das MDax -Unternehmen am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Mit Blick auf die operative Marge geht der Konzern weiterhin von 8 Prozent für das Gesamtjahr aus. DÜSSELDORF - Der Autozulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall senkt wegen der Schwäche der Automärkte seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr. (Boerse, 07.11.2019 - 08:11) weiterlesen...