Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

NÜRNBERG - Nürnberger Sparkassen-Kunden klagen gegen die Kündigung ihrer Sparverträge.

07.11.2019 - 15:55:24

Nürnberger Sparkassen-Kunden klagen gegen Kündigung von Sparverträge. Es seien bisher etwa 15 bis 20 Klagen eingegangen, sagte Gerichtssprecher Friedrich Weitner am Donnerstag. "Ich rechne damit, dass noch weitere kommen werden." Der Bayerische Rundfunk hatte zuvor darüber berichtet, dass Kunden die Kündigung der vor mehr als 15 Jahren abgeschlossenen Prämiensparbücher nicht hinnehmen wollen und die Bank deshalb auf Fortzahlung verklagen.

Die Sparkasse hatte im Juli rund 21 000 Prämiensparverträge gekündigt. Die Münchner Sparkasse zog im September nach und kündigte auf einen Schlag 28 000 Sparverträge. "Wir sind nach wie vor der Ansicht, dass unsere Kündigungen rechtmäßig sind", sagte die Sprecherin der Nürnberger Sparkasse, Beate Treffkorn. Diese begründet das Geldinstitut mit den niedrigen Zinsen.

Voraussichtlich erst im kommenden Jahr werden die Nürnberger Gerichte nach Angaben von Weitner die Klagen verhandeln. Je nach Streitwert, also der Höhe der eingezahlten Summe, beschäftigt sich das Landgericht oder das Amtsgericht damit. Auf die Richter könnte noch viel Arbeit zukommen, sollten sich weitere Kunden gerichtlich wehren: Jede Klage müsse einzeln verhandelt werden, sagte Weitner.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ROUNDUP/Elon Musk: Tesla baut Fabrik bei Berlin. Tesla-Chef Elon Musk verkündete das überraschend am Dienstagabend bei der Verleihung des "Goldenen Lenkrads" von "Auto Bild" und "Bild am Sonntag" in Berlin. Auf Nachfrage sagte er, das Werk solle in der Nähe des geplanten Hauptstadtflughafens BER entstehen. Mehr Details nannte er zunächst nicht. BERLIN - Der Elektroauto-Hersteller Tesla wird seine europäische Fabrik im Umland von Berlin bauen. (Boerse, 12.11.2019 - 22:30) weiterlesen...

Sky entschädigt Kunden für Störungen bei Bundesliga-Topspiel. BERLIN - Nach den Pannen beim Live-Stream des Bundesliga-Topspiels zwischen Meister Bayern München und Borussia Dortmund entschädigt der Pay-TV-Sender Sky seine Kunden. Die Abonnenten, die für das Spiel ein Tagesticket oder ein Wochenticket ab dem 3. November gekauft haben, erhalten den Kaufpreis zurück. Die betroffenen Kunden mit einem Monatsticket oder von Sky Go sollen direkt kontaktiert werden und einen Ausgleich angeboten bekommen, wie der Sender der dpa am Dienstagabend bestätigte. Die Kontaktaufnahme soll bis Ende Dezember 2019 erfolgen. Sky entschädigt Kunden für Störungen bei Bundesliga-Topspiel (Boerse, 12.11.2019 - 21:52) weiterlesen...

Elon Musk: Tesla-Fabrik bei Berlin geplant. Das kündigte Unternehmenschef Elon Musk am Dienstagabend bei der Verleihung des "Goldenen Lenkrads" von "Auto Bild" und "Bild am Sonntag" in Berlin an. Auf Nachfrage sagte er, das Werk solle in der Nähe des geplanten Hauptstadtflughafens BER entstehen. Mehr Details verriet er nicht. Wie die "Welt" berichtete, war Musk überraschend zu der Verleihung des Preises gekommen. Der Autobauer hatte schon seit längerem in Deutschland nach einem Standort für eine Produktionsstätte gesucht. BERLIN - Der US-Elektroautobauer Tesla will im Umland von Berlin eine Fabrik bauen. (Boerse, 12.11.2019 - 21:46) weiterlesen...

Deutsche Euroshop senkt Prognose für Umsatz und Gewinn. Die Umsatzprognose für das Jahr 2020 wurde auf eine Spanne von 221 bis 225 Millionen Euro reduziert, wie das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mitteilte. Bisher war eine Spanne von 222 bis 226 Millionen Euro erwartet worden. HAMBURG - Der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilieninvestor Deutsche Euroshop hat seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das kommende Jahr gesenkt. (Boerse, 12.11.2019 - 18:32) weiterlesen...

Disneys Streamingdienst startet mit technischen Problemen. Einige Kunden beklagten sich am Dienstag über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen. Disney erklärte, man arbeite daran, die Probleme zu beheben. Das Interesse der Nutzer habe noch über den - bereits hohen - Erwartungen gelegen. BURBANK - Ein Nutzeransturm hat dem neuen Streaming-Dienst von Disney einen Start mit technischen Problemen beschert. (Boerse, 12.11.2019 - 17:32) weiterlesen...

Burger King bringt fleischlosen 'Whopper' von Unilever heraus. Der US-Konzern bringt gemeinsam mit dem Konsumgüter-Riesen Unilever den pflanzlichen "Rebel Whopper" heraus, wie die Unternehmen am Dienstag mitteilten. Die Veggie-Variante des Burger-King-Klassikers geht demnach in mehr als 2500 Filialen in 25 europäischen Ländern an den Start, auch in Deutschland. LONDON/ROTTERDAM - Die amerikanische Fast-Food-Kette Burger King setzt nun auch in Europa auf eine fleischlose "Whopper"-Alternative. (Boerse, 12.11.2019 - 17:23) weiterlesen...