Einzelhandel, Konsumgüter

NÜRNBERG - Das als größter Hopfenhändler der Welt geltende Unternehmen BarthHaas bekommt erstmals in seiner mehr als 225-jährigen Geschichte Chefs, die nicht aus den Eigentümerfamilien stammen.

13.12.2021 - 11:44:27

BarthHaas bekommt erstmals externe Chefs. Zum Jahresende übernehmen Oliver Bergner und Peter Hintermeier die Position als Geschäftsführer, wie das Unternehmen aus Nürnberg am Montag mitteilte. Die Eigentümerfamilien sitzen künftig im Aufsichtsrat.

"Unser oberstes Ziel ist es, ein unabhängiges Familienunternehmen zu bleiben, das mit viel Erfahrung und einer hohen Veränderungsbereitschaft die Herausforderungen der Zukunft annimmt", sagte Regine Barth, aktuell noch geschäftsführende Gesellschafterin. "In unseren neuen Rollen im Aufsichtsrat werden wir uns zukünftig weiterhin strategisch und visionär in unser Unternehmen einbringen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pharmakonzern Glaxosmithkline lehnt Milliardenangebot von Unilever ab. Die Offerte des Unilever -Konzerns sei nicht im besten Interesse der Aktionäre, teilte GSK am Samstag mit. Auch die Aussichten der Sparte seien unterschätzt worden. LONDON - Der britische Pharmahersteller GlaxoSmithKline (GSK) hat ein etwa 60 Milliarden Euro schweres Übernahmeangebot für seine Konsumgütersparte mit Marken wie Sensodyne oder Otriven als zu niedrig zurückgewiesen. (Boerse, 16.01.2022 - 14:37) weiterlesen...

WDH: Landesarbeitsgericht: Kündigung von Primark-Betriebsrat ungültig (Im 2. Satz wurde ein überflüssiges Wort entfernt.) (Boerse, 14.01.2022 - 16:32) weiterlesen...

Landesarbeitsgericht: Kündigung von Primark-Betriebsrat ungültig. Aus der Kammer hieß es am Freitag, eine Beschwerde des Unternehmens gegen einen entsprechenden Beschluss des Arbeitsgerichts Hannover zugunsten des Belegschaftsvertreters sei zurückgewiesen worden. Es ging um die Frage, ob Primark ihn wegen eines mutmaßlichen Datenschutzverstoßes fristlos entlassen durfte. HANNOVER - Das niedersächsische Landesarbeitsgericht hat die umstrittene Kündigung eines leitenden Betriebsrats beim Textildiscounter Primark für unzulässig erklärt. (Boerse, 14.01.2022 - 16:23) weiterlesen...

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet. Die Erlöse seien gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent gesunken, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Experten hatten lediglich einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet. Zudem wurde der Anstieg im November leicht auf 0,2 Prozent nach unten revidiert. WASHINGTON - Im US-Einzelhandel sind Umsätze im Dezember deutlich stärker als erwartet gefallen. (Wirtschaft, 14.01.2022 - 14:51) weiterlesen...

Hornbach-Konzern kauft Aktien seiner Baumarkt-Tochter bis Ende Februar. BORNHEIM - Der Hornbach-Konzern will bis Ende Februar die übrigen Aktien seiner Baumarkt-Tochter aufkaufen. Aktionäre von Hornbach Baumarkt können ihre Anteilsscheine bis 22. Februar für je 47,50 Euro an den Mutterkonzern verkaufen, wie er Freitag im rheinland-pfälzischen Bornheim mitteilte. Pro Aktie entspreche das einem Aufschlag von 29,4 Prozent zum volumengewichteten Durchschnittskurs der vergangenen sechs Monate. Der Konzern hatte das Vorhaben und die Höhe des Gebots bereits Mitte Dezember angekündigt. Er will die Tochtergesellschaft von der Börse nehmen. Hornbach-Konzern kauft Aktien seiner Baumarkt-Tochter bis Ende Februar (Boerse, 14.01.2022 - 14:00) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hornbach Holding wieder auf Rekordjagd. FRANKFURT - Nach einigen Tagen Pause haben die Aktien der Hornbach Holding vermeldet. Diese soll am 22. Februar enden. AKTIE IM FOKUS: Hornbach Holding wieder auf Rekordjagd (Boerse, 14.01.2022 - 13:51) weiterlesen...