Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aston Martin, GB00BFXZC448

NÜRBURG - Mercedes schließt eine Formel-1-Motorenpartnerschaft mit Red Bull aus.

10.10.2020 - 12:37:26

Mercedes will Red Bull nicht mit Formel-1-Motoren beliefern. "Nein", antwortete Mercedes-Teamchef Toto Wolff am Rande des Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring auf eine entsprechende Frage.

zurückzieht.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner schloss eine Rückkehr zu Renault nicht aus. "Man muss Renault als möglichen Ausstatter für die Zukunft in Betracht ziehen", sagte der Engländer, auch wenn man mit den Franzosen nach der Saison 2018 im Streit auseinandergegangen war.

Ferrari hat sich nach Aussage von Teamchef Mattia Binotto noch nicht damit auseinandergesetzt, Red Bull wie schon 2006 eventuell künftig mit Antrieben auszustatten. "Es ist etwas, worüber wir uns allmählich Gedanken machen sollten", meinte Binotto.

Horner will "alle Optionen" abwägen und bis Ende des Jahres eine Entscheidung treffen. Eine Möglichkeit wäre auch, dass der Rennstall in Zukunft eigene Antriebe herstellt.

@ dpa.de