SMA SOLAR TECHNOLOGY AG, DE000A0DJ6J9

NIESTETAL - SMA Solar kämpft mit dem Preisdruck im Geschäft mit Solaranlagen und liegt mit Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten des Jahres unter dem Vorjahresniveau.

08.11.2018 - 07:47:24

SMA Solar macht Preisdruck zu schaffen - Markteinbruch in China belastet. Trotz leicht gestiegenem Absatz sank der Umsatz um 2,9 Prozent auf 575,1 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebitda) fiel von 55,3 auf 50,5 Millionen Euro, wie der Solartechnikkonzern am Donnerstag in Niestetal mitteilte. Die bereits jüngst gekappte Prognose fürs Gesamtjahr bestätigte der Konzern.

China gilt als weltweit größter Solarmarkt, dort war die Förderung und der Bau von Solaranlagen im Verlauf des Jahres deutlich zurückgefahren worden. Viele Großprojekte verschieben sich für SMA Solar somit ins kommende Jahr. "Der Auftragseingang der SMA blieb vor diesem Hintergrund in den vergangenen Monaten erheblich hinter den Erwartungen zurück", sagte Unternehmenschef Jürgen Reinert laut Mitteilung. Er ist seit Mitte Oktober im Amt, nachdem sein Vorgänger Pierre-Pascal Urbon seinen Rückzug angekündigt hatte. In diesem Zug verkleinerte SMA seinen Vorstand von drei auf zwei Manager.

Der Konzern steht vor einem Umbau. Ende September hatte SMA die Prognose für das laufende Jahr gesenkt. 2018 werde der Umsatz nur noch 800 Millionen bis 850 Millionen Euro betragen statt bis zu einer Milliarde Euro. Das Unternehmen hatte deshalb einen Stellenabbau angekündigt, ohne Details zu nennen.

@ dpa.de