PSI, DE000A0Z1JH9

^

05.04.2022 - 13:05:03

Original-Research: PSI Software AG : Halten

Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG

Unternehmen: SMT Scharf AG

ISIN: DE0005751986

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 05.04.2022

Kursziel: 16,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monate

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Nicolas Gruschka

Geschäftsbericht bestätigt starke Performance in 2021 - Ausblick für 2022

mit Unsicherheiten behaftet

SMT Scharf hat letzte Woche den Geschäftsbericht für FY 21 veröffentlicht,

der die bereits Anfang März berichteten starken Vorabzahlen bestätigt.

Angesichts der geopolitischen Spannungen verkündete der Vorstand indes

vorerst keine Prognose für das Jahr 2022.

Geschäftsjahr 2021 in Kürze: Dank einer zunehmenden

Investitionsbereitschaft der Minenbetreiber im Zuge höherer Kohlepreise

sowie der lang ersehnten Zulassung der neuen Motorengeneration in China

verzeichnete SMT Scharf ein beeindruckendes Erlöswachstum von 71,1% yoy auf

85,9 Mio. Euro. Dabei konnte dank der China-III-Zulassung insbesondere das

Neuanlagengeschäft (+121,8% yoy auf 49,9 Mio. Euro), aber auch das

margenstarke Ersatzteilgeschäft (+34,3% yoy auf 28,6 Mio. Euro) sowie der

sonst weitgehend stabile Service-Bereich (+10,7% yoy auf 6,2 Mio. Euro)

deutliche Zuwächse verzeichnen. Einsetzende Skalierungseffekte sowie eine

hohe Preissetzungsmacht bei den stark nachgefragten China-III-Maschinen

führten infolgedessen zu einer massiven EBIT-Steigerung auf 11,2 Mio. Euro

(Vj.: -8,1 Mio. Euro), was einer Marge von 13,1% und damit dem höchsten

Niveau der letzten neun Jahre entspricht.

Kurzfristiger Ausblick von Unsicherheit geprägt: Wenngleich der Vorstand

eine stabile Geschäftsentwicklung erwartet, veröffentlicht dieser aufgrund

erheblicher Unsicherheitsfaktoren vorerst keine quantitative Guidance für

das Jahr 2022. Einerseits dürfte die für SMT Scharf elementar wichtige

Region China (Erlösanteil 2021: 52%) angesichts der sich dort derzeit

wieder verschärfenden Corona-Situation ein geringeres Wirtschaftswachstum

erreichen als zu Jahresbeginn prognostiziert. So könnten etwa die zu

beobachtenden Lockdowns womöglich auch bei SMT Scharf zu einer abnehmenden

Nachfrage in Q2 führen. Andererseits besteht das Risiko, dass die

geopolitischen Spannungen in Osteuropa und die damit verbundenen

Wirtschafts- und Währungseinbußen in Russland auch in diesem für SMT Scharf

bedeutenden Absatzmarkt zu Einschränkungen führen könnten. Wenngleich sich

der Auftragsbestand des Konzerns aktuell weiterhin auf einem hohen Niveau

bewegt (26,9 Mio. Euro per 31.12.2021), erscheint es u.E. zumindest

kurzfristig fraglich, ob bereits verzeichnete sowie eigentlich zu

erwartende Aufträge auch mit Blick auf die zusätzlich belastenden

Lieferkettenunsicherheiten in 2022 vollumfänglich umgesetzt werden können.

Auf der anderen Seite erachten wir die massiv gestiegenen Rohstoff- und

Energiepreise als vorteilhaft für SMT Scharf. Bereits 2021 hat sich im Zuge

steigender Kohlepreise (LTM: +278,1%) eine deutliche Nachfragesteigerung

ergeben. Im Fall von weitgehend intakt bleibenden Lieferketten und

ausbleibenden längerfristigen Lockdowns in China dürfte die

Investitionsbereitschaft von SMT Scharfs Kunden in hoch bleiben. Auch dass

SMT Scharf bereits während des Lockdowns die Tätigkeit im Zuge einer

Sondergenehmigung wieder aufnehmen konnte, ist für uns eine positive

Indikation einer vorerst stabilen Geschäftslage.

Angesichts der aktuell geringen Visibilität, untermauert durch die

ausbleibende Guidance, positionieren wir uns dennoch vorerst konservativer

und senken unsere Prognosen.

Fazit: Nach dem herausragenden Jahr 2021 dürfte 2022 wieder

herausfordernder werden. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem

reduzierten Kursziel von 16,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/23765.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Original-Research: PSI Software AG : Kaufen ^ (Boerse, 08.08.2022 - 15:55) weiterlesen...