Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRANCOTYP-POSTALIA HOLDING AG, DE000FPH9000

^

06.09.2021 - 12:26:01

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG : Kaufen

Original-Research: Uzin Utz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Uzin Utz AG

Unternehmen: Uzin Utz AG

ISIN: DE0007551509

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Halten

seit: 06.09.2021

Kursziel: 95,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Charlotte Meese

Wachstumskurs intakt - Mittelfristziele erscheinen zu konservativ

Uzin Utz hat jüngst starke Q2-Zahlen vorgelegt, welche die vorläufig

berichteten Eckwerte bestätigen (vgl. Comment vom 06.08.). Neben einer

deutlichen Nachfrageerholung in fast allen Märkten zeigen die Kennzahlen

auch die Fortschritte bei der vom Unternehmen angestrebten

Profitabilitätsverbesserung, sodass wir uns in unserer positiven Sicht auf

den Investment Case bestärkt sehen. Trotz der sich weiter zuspitzenden

Entwicklung auf den Beschaffungsmärkten halten wir an unseren zuletzt

erhöhten Schätzungen fest und sind nach wie vor davon überzeugt, dass das

kommunizierte mittelfristige EBIT-Margenziel von mehr als 8% zu konservativ

ausfällt.

Im Zuge der 'PASSION'-Strategieumsetzung will der Konzern bis Ende 2025

mittels organischen Wachstums ein Umsatzniveau von mindestens 550 Mio. Euro

bei einer EBIT-Marge von mehr als 8% erreichen. Das Erlösziel halten wir

angesichts der etablierten Positionierung in den Kernmärkten (Marktanteil

je rund 20%) sowie den aussichtsreichen Chancen in Wachstumsmärkten wie

Nordamerika als realistisch erreichbar (MONe Umsatz 2025: 559,7 Mio. Euro).

Ergebnisseitig impliziert das Margenziel ein operatives Ergebnis von rund

44 Mio. Euro, was wir jedoch als zu konservativ erachten. Wir rechnen mit

knapp 51,5 Mio. Euro und damit einer um 120 BP höheren EBIT-Marge von 9,2%.

Dies stützen wir zum einen auf die nachfragebedingt hohe

Kapazitätsauslastung und damit einhergehende Skalen- und Synergieeffekte.

Zudem dürften digitale Serviceangebote wie der eigene WhatsApp-Videochat

oder ein Bodennavigator nicht nur einen Differenzierungsfaktor gegenüber

Wettbewerbern darstellen, sondern auch zu nachhaltigen Kosteneinsparungen

führen. Spürbare Reduzierungen der Fracht- und Logistikkosten sollten

darüber hinaus mit den in 2022 geplanten Werksöffnungen in den Niederlanden

und Nordamerika einhergehen. Zusätzlich sollte der Konzern u.E. dank einer

stringenten Umsetzung weiterer operativer Kostensparmaßnahmen die

erfreuliche Ergebnisentwicklung fortsetzen und eine im Vergleich zum

Vor-Corona-Niveau nachhaltig höhere Profitabilität erreichen können (MONe Ø

EBIT-Marge 2022-2025: 9,2% vs. 2016-2019: 8,1%). Das margenseitige

Potenzial wurde dabei nicht zuletzt im Rahmen der Q2-Zahlen durch einen

erneuten Ergebnissprung und die Anhebung der Jahresprognose offenbart (EBIT

Q2/21: +154,1% yoy, EBIT-Marge: 14,6%).

Neben den attraktiven mittelfristigen Perspektiven gehen wir auch

kurzfristig von einer intakten Performance aus. So rechnen wir für H2/21

mit einem Erlöswachstum von knapp 10% yoy auf 216,8 Mio. Euro.

Ergebnisseitig erwarten wir temporär rückläufige Kennzahlen, v.a. da die

letztjährig in Q4/20 aufgetretene Sonderkonjunktur (u.a. Vorzieheffekte)

entfallen dürfte. Dank bereits initiierter Preiserhöhungen sollte dennoch

ein solides Ertragsniveau erzielt werden (MONe EBIT H2/21: 17,5 Mio. Euro

vs. H2/20: 24,7 Mio. Euro).

Fazit: Die Q2-Zahlen untermauern den Wachstumskurs von Uzin Utz. Vor dem

Hintergrund der Marktpositionierung und der vielversprechenden Potenziale

scheint der mittelfristige Ausblick konservativ. Wir sind daher nach wie

vor vom strukturellen Investment Case überzeugt, stufen die Aktie

angesichts der starken Performance (+20,3% seit 18.08.) jedoch bei

unverändertem Kursziel auf 'Halten' ab.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22869.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de