Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

M.U.T AG MESSGERAETE F. MEDIZIN & U, DE000A0MSN11

^

17.08.2021 - 15:51:04

Original-Research: Nynomic AG : Kaufen

Original-Research: Valneva SE - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva SE

Unternehmen: Valneva SE

ISIN: FR0004056851

Anlass der Studie: H1/21 Ergebnisse

Empfehlung: Kaufen

seit: 17.08.2021

Kursziel: EUR14,40

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: 27.05.2021 (vorher: hinzufügen)

Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN:

FR0004056851) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine

BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 13,50 auf EUR 14,40.

Zusammenfassung:

Wie erwartet, standen die Produktverkäufe und die Gesamterlöse in H1/21

unter Druck, da die Nachfrage nach Reiseimpfstoffen auf dem privaten Markt

aufgrund der Pandemie zurückging. Die Zahlen wurden jedoch durch höhere

Verkäufe des Impfstoffs Ixiaro gegen Japanische Enzephalitis an das

US-Militär und höhere sonstige Einnahmen abgefedert. Der Produktumsatz sank

um -22,3 % auf EUR31,8 Mio. (FBe: EUR29,0 Mio.; H1/20: EUR40,9 Mio.), der

Gesamtumsatz blieb jedoch mit EUR47,5 Mio. (FBe: EUR44,6 Mio.; H1/20: EUR47,9

Mio. ) nahezu unverändert, da sich die sonstigen Erlöse (einschließlich der

Einnahmen aus der Lyme-Kooperationsvereinbarung mit Pfizer) mehr als

verdoppelten. Die F&E-Ausgaben stiegen um 138%, was auf Investitionen in

den COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001 zurückzuführen ist und der

Hauptgrund für die Ausweitung des Verlusts auf EBITDA-Ebene auf EUR-80,1 Mio.

war (FBe: EUR-63,7 Mio.; H1/20: EUR-17,2 Mio.). Die Liquiditätsposition des

Unternehmens war jedoch Ende Juni mit EUR329,8 Mio. auf einem sehr

komfortablen Niveau. Im Jahr 2021 hat Valneva ihre F&E-Pipeline weiter

zügig vorangetrieben. Im Juli schloss das Unternehmen die Rekrutierung für

eine dritte Phase-2-Studie seines Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15 ab

und gab Anfang des Monats herausragende Topline-Ergebnisse der

zulassungsrelevanten Phase-3-Studie für seinen

Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 bekannt. Die Rekrutierung der

Phase-3-Studie für den COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001 wurde im Juni

planmäßig abgeschlossen; die ersten Daten werden nun für Anfang des vierten

Quartals erwartet (zuvor: September). Das Management hat die im

Q1/21-Bericht gegebene Prognose für das Geschäftsjahr 2021 (ohne den

COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001) für den Gesamtumsatz und die F&E von

EUR80 Mio. bis EUR105 Mio. bzw. EUR65 Mio. bis EUR75 Mio. bekräftigt. Wir erwarten,

dass die Umsatzprognose einschließlich VLA2001 nach den Ergebnissen der

Phase 3 veröffentlicht wird. Das Management rechnet nach wie vor mit der

Erstzulassung von VLA2001 bis Ende 2021. Wir stellen fest, dass das

Unternehmen VLA2001 bereits in seinen Anlagen in Schottland und Schweden

produziert, um den potenziellen Liefertermin zu optimieren. Wir gehen

weiterhin davon aus, dass bis Ende dieses Jahres 30 Mio. Dosen an die

britische Regierung geliefert werden, gefolgt von weiteren 70 Mio. Dosen

für das Vereinigte Königreich im Jahr 2022 und 60 Mio. Dosen für die EU.

Wir haben unser Kursziel von EUR13,50 auf EUR14,40 angehoben, um den Erfolg der

Chikungunya- Phase-3-Studie widerzuspiegeln. Wir behalten unsere

Kaufempfehlung bei.

First Berlin Equity Research has published a research update on Valneva SE

(ISIN: FR0004056851). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and

increased the price target from EUR 13.50 to EUR 14.40.

Abstract:

As expected, H1/21 product sales and total revenues were under pressure

from reduced private market demand for travel vaccines due to the pandemic,

but the numbers were respectively cushioned by increased sales of the

Japanese encephalitis vaccine Ixiaro to the US military and higher other

revenues. Product sales fell -22.3% to EUR31.8m (FBe: EUR29.0m; H1/20: EUR40.9m)

but total revenue was almost flat at EUR47.5m (FBe: EUR44.6m; H1/20: EUR47.9m) as

other revenues (including income from the Lyme collaboration agreement with

Pfizer) more than doubled. R&D expense jumped 138% driven by investments in

the COVID-19 vaccine candidate VLA2001 and was the main reason for the

widening of the loss at the EBITDA level to EUR-80.1m (FBe: EUR-63.7m; H1/20:

EUR-17.2m). However, the company's cash and cash equivalents position at the

end of June was very comfortable at EUR329.8m. During 2021, Valneva has

continued to make brisk progress with its R&D pipeline. In July the company

completed recruitment for a third phase 2 study of its Lyme vaccine

candidate, VLA15 and earlier this month announced outstanding topline

results of the pivotal phase 3 trial of its chikungunya vaccine candidate,

VLA1553. Recruitment of the phase 3 trial of the COVID-19 vaccine candidate

VLA2001 was completed on schedule in June, but topline data are now

expected in early Q4 (previously: September). Management has reiterated

FY/21 guidance given in the Q1/21 report (excluding the COVID-19 vaccine

candidate, VLA2001) for total revenue and R&D of EUR80m-EUR105m and EUR65m-EUR75m

respectively. We expect revenue guidance including VLA2001 after the phase

3 top-line readout. Management still expects initial approval of VLA2001 by

the end of 2021 and we note that the company is already producing VLA2001

at its facilities in Scotland and Sweden in order to optimise the potential

delivery timeline. We continue to assume the delivery of 30m doses to the

UK government by the end of this year, followed in 2022 by a further 70m

doses to the UK and 60m doses to the EU. We have raised our price target

from EUR13.50 to EUR14.40 to reflect the success of the chikungunya phase 3

trial. We maintain our Buy recommendation.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des

Haftungsausschlusses siehe die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22800.pdf

Kontakt für Rückfragen

First Berlin Equity Research GmbH

Herr Gaurav Tiwari

Tel.: +49 (0)30 809 39 686

web: www.firstberlin.com

E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de