Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HAWESKO HOLDING AG, DE0006042708

^

24.06.2021 - 13:25:28

Original-Research: Hawesko Holding AG : Halten

Original-Research: Hawesko Holding AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu Hawesko Holding AG

Unternehmen: Hawesko Holding AG

ISIN: DE0006042708

Anlass der Studie: Zahlen erstes Quartal 2021

Empfehlung: Halten

seit: 24.06.2021

Kursziel: 61,00 Euro

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: 07.05.2021, vormals Kaufen

Analyst: Thorsten Renner

Hochprozentiger Jahresauftakt

War man sich bei der Hawesko Holding AG im Frühjahr 2020 noch unsicher über

die weitere Geschäftsentwicklung und die Auswirkungen auf das Zahlenwerk,

wurde im weiteren Jahresverlauf immer klarer, dass sich die breite

Aufstellung der Gesellschaft bezahlt macht. Zwar litt das B2B-Geschäft

massiv unter den Schließungen in der Gastronomie und der Hotellerie, doch

selbst in diesem Segment erreichte das Unternehmen zumindest eine teilweise

Kompensation durch den stärkeren Verkauf über den Fach- und

Lebensmitteleinzelhandel.

Die beiden anderen Segmente Retail und E-Commerce profitierten dagegen

maßgeblich vom allgemeinen Umfeld. Die Schließungen in der Gastronomie und

die Beschränkungen im Rahmen der diversen Lockdowns führten zu einem

vermehrten Weinkonsum innerhalb der eigenen vier Wände. Dies beflügelte die

Entwicklung im Geschäftsjahr 2020 und bescherte der Gesellschaft ein

massives Ergebnisplus sowie den Aktionären eine auf insgesamt 2,00 Euro

angehobene Dividende.

Dieser Konsumtrend hielt auch im ersten Quartal des laufenden

Geschäftsjahres 2021 an und ließ dabei das EBIT regelrecht explodieren.

Mitte Juni gab die Hawesko-Gruppe bereits eine Schätzung für das zweite

Quartal ab, die ein anhaltend positives Bild zeichnet. Aufgrund dessen

haben wir unsere Prognosen für das Gesamtjahr noch einmal nach oben

angepasst. Allerdings bleibt ab dem dritten Quartal abzuwarten, ob und wie

sich das Konsumverhalten durch die Öffnung der Gastronomie und eine

weitgehende Lockerung der Beschränkungen verändert.

Insgesamt erwarten wir eine zunehmende Normalisierung. Jedoch dürfte die

Hawesko-Gruppe dann auch eine stärkere Nachfrage im B2B-Bereich erfahren.

Unabhängig davon erwarten wir, dass die letzten 15 Monate zu einer

nachhaltigen Veränderung im Konsumverhalten geführt haben und der

Weinverkauf über das Internet auch nach dem Ende der Pandemie bei deutlich

mehr Verbrauchern einen festen Platz einnehmen wird.

Der Erfolg der Hawesko Holding AG fußt auf einer bereits vor Jahren

eingeleiteten Digitalisierungsoffensive der Gesellschaft. Auch wenn wir für

die zweite Jahreshälfte etwas vorsichtiger gestimmt sind, rechnen wir in

2021 mit erneuten Rekordwerten bei Umsatz und Ergebnis. Auch sonst sind wir

für die weitere Entwicklung der Hawesko-Gruppe unverändert optimistisch.

Die hervorragende Geschäftslage bescherte aber auch dem Aktienkurs

deutliche Zuwächse.

Angesichts der erneuten Anhebung unserer Prognosen haben wir auch unser

Kursziel für die Hawesko-Aktie angepasst. Dies sehen wir nun bei 61 Euro,

was bei einem geschätzten EPS von 3,39 Euro für das kommende Jahr einem KGV

von 18 entspricht. Daneben bietet der Premiumweinhändler immer noch eine

attraktive Dividendenrendite jenseits der 3-Prozent-Marke. Darauf basierend

belassen wir unsere Empfehlung nach dem starken Kursanstieg weiter auf

'Halten'.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22622.pdf

Kontakt für Rückfragen

GSC Research GmbH

Tiergartenstr. 17

D-40237 Duesseldorf

Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26

Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44

Buero Muenster:

Postfach 48 01 10

D-48078 Muenster

Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21

Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22

Email: info@gsc-research.de

Internet: www.gsc-research.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de