Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EQUITYSTORY AG, DE0005494165

^

21.06.2021 - 10:04:28

Original-Research: EQS Group AG : Kaufen

Original-Research: EQS Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG

ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Research Note

Empfehlung: Kaufen

seit: 21.06.2021

Kursziel: 47,40 EUR

Kursziel auf Sicht von: 31.12.2022

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Felix Haugg; Cosmin Filker

Die EQS Group setzt das anorganische Wachstum durch die Übernahme der

Business Keeper GmbH fort; kurz- und mittelfristige Guidance angehoben;

Kursziel auf 47,35 EUR (bisher: 40,40 EUR) erhöht; Rating: KAUFEN

Am 11.06.2021 hat die EQS Group AG die Übernahme der Business Keeper GmbH

gemeldet. Die Business Keeper GmbH ist ein SaaS-Anbieter für Whistleblowing

und Compliance-Lösungen und betreut europaweit über 300 Kunden, darunter 16

DAX-Konzerne. Im Jahr 2020 erzielte die Business Keeper GmbH einen Umsatz

in Höhe von 8,9 Mio. EUR (VJ: 8,2 Mio. EUR) sowie ein EBITDA in Höhe von

0,5 Mio. EUR (VJ: 1,8 Mio. EUR). Bis zur Übernahme war die Business Keeper

GmbH der stärkste Wettbewerber der EQS Group im Bereich Hinweisgebersysteme

in Deutschland. Durch den Erwerb setzt die EQS das anorganische Wachstum

weiter fort und festigt damit die Stellung als führender europäischer

Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme.

Für den vollständigen Erwerb der Business Keeper GmbH bezahlt die EQS Group

in zwei Tranchen einen Nettokaufpreis in Höhe von insgesamt 95 Mio. EUR (97

Mio. EUR abzüglich 2 Mio. EUR Cash). Die erste Tranche in Höhe von 80 Mio.

EUR wird im Zuge des Closings im Juli/August 2021 beglichen. Die

Transaktion wird sowohl aus Eigenmitteln als auch Fremdmitteln finanziert.

Hierfür hat die EQS Group u.a. bereits eine Barkapitalerhöhung in Höhe von

rund 7,5 % des Grundkapitals durchgeführt. Mit der Platzierung von590.000

neuen Aktien bei institutionellen Investoren wurde ein Bruttoemissionserlös

in Höhe von 22,4 Mio. EUR neu eingeworben. Fremdkapital wird von der

Commerzbank München in Form einen Akquisitionsdarlehen bereitgestellt.

Insgesamt setzt sich die erste Tranche aus vorhandenen flüssigen Mitteln in

Höhe von 10 Mio. EUR, der Kapitalerhöhung in Höhe von 20 Mio. EUR sowie aus

dem Akquisitionsdarlehen in Höhe von 50 Mio. EUR zusammen. Die zweite

Tranche in Höhe von 15 Mio. EUR wird 12 Monate nach dem Closing der

Übernahme fällig und laut Vorstand ebenfalls aus Eigen- und Fremdkapital

finanziert.

Im Zuge der Akquisition der Business Keeper hat der Vorstand der EQS Group

die Guidance und das Mittelfristziel 2025 deutlich angehoben. Für das

laufende Geschäftsjahr 2021 wird nunmehr mit einem Umsatzanstieg in Höhe

von 30 % - 40 % (bisher: 20 % - 30 %) und folglich mit

Umsatzerlösenzwischen 49 Mio. EUR bis 53 Mio. EUR gerechnet. Im kommenden

Geschäftsjahr sollen die Umsätze weiter auf 70 Mio. bis 75 Mio. EUR

zulegen. Zusätzlich wurde das das Mittelfristziel, welches bislang bis zum

Geschäftsjahr 2025 das Erreichen der Umsatzmarke von 100 Mio. EUR in

Aussicht gestellt hatte, auf 130 Mio. EUR erhöht. Zudem plant der Vorstand

auf Basis des höheren Umsatzniveaus mit einem EBITDA in einer Spanne von 2

Mio. bis 3 Mio. EUR (bisher: 1 Mio. bis 2 Mio. EUR) im Jahr 2021.

Begründet wird diese deutliche Anpassung einerseits durch das gestiegene

Umsatzniveau sowie andererseits durch das sich weiter beschleunigendes

Kundenwachstum im Bereich Hinweisgebersysteme.

Zusätzlich erhöhte die Gesellschaft, vor dem Hintergrund der Einführung der

EU-Whistleblower-Richtlinie im Dezember 2021 und der erwarteten erhöhten

Marktdurchdringung, das prognostizierte Kundenwachstum auf 1.750 bis 2.250

Neukunden im Jahr 2021, welche mehrheitlich im Bereich Compliance für den

Produktbereich Hinweisgebersysteme akquiriert werden sollten. Bereits heute

betreuen die EQS Group und die Business Keeper GmbH insgesamt mehr als

1.200 SaaS-Kunden im Produktbereich Hinweisgebersysteme und erzielen damit

ein wiederkehrendes jährliches Auftragsvolumen von rund 20 Mio. EUR.

Unter Berücksichtigung der angehobenen Guidance und des neuen

Mittelfristziels 2025 passen wir unsere Prognosen für die EQS Group AG an.

Auf Basis des sich beschleunigenden Kundenzuwachses und dem daraus

resultierenden höheren Umsatzniveaus sowie den zu erwartenden

Synergieeffekten prognostizieren wir Umsatzerlöse in Höhe von 51,88 Mio.

EUR (bisher: 45,66 Mio. EUR) im Jahr 2021 und in Höhe von 72,83 Mio. EUR

(bisher: 57,71 Mio. EUR) im Jahr 2022 sowie 90,30 Mio. EUR im Jahr 2023

(bisher: 73,02 Mio. EUR).

Aufgrund des erhöhten Umsatzniveaus und der hohen Profitabilität der

Business Keeper GmbH sowie der unterstellten Margensteigerung in den

folgenden Jahren haben wir unsere Ergebnisprognose ebenfalls angehoben. Für

das Jahr 2021 erwarten wir nun ein

EBITDA in Höhe von 3,29 Mio. EUR (bisher: 2,29 Mio. EUR), gefolgt von 8,61

Mio. EUR (bisher: 4,94 Mio. EUR) in 2022 und 19,82 Mio. EUR (bisher: 15,16

Mio. EUR) in 2023. Trotz des höheren Umsatzniveaus erwarten wir, dass die

EQS Group im laufenden Geschäftsjahr 2021 sowohl beim EBIT als auch beim

Nachsteuerergebnis noch jeweils unter dem Break-Even liegen wird. Ab dem

kommenden Jahr sollten der Break-Even, mit den erwarteten Umsatz- und

Margensteigerungen auf allen Ergebnisebenen erreicht werden.

Durch die Akquisition der Business Keeper setzt die EQS Group die

eingeschlagene Strategie, in den nächsten zwei Jahren verstärkt in die

Marktdurchdringung und das Kundenwachstum zu investieren, weiter fort.

Hauptsächlich mit Blick auf die Einführung der EU-Hinweisgeber-Richtlinie

zum Ende 2021. Vor dem Hintergrund der verstärkten Marktposition als

führender Anbieter für SaaS-Lösungen im Bereich Compliance und Investor

Relations haben wir unsere Prognosen angehoben.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22598.pdf

Kontakt für Rückfragen

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

++++++++++++++++

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

+++++++++++++++

Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 18.06.2021 (13:38 Uhr)

Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 21.06.2021 (10:00 Uhr)

Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2022

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de