Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AD PEPPER MEDIA INTL NV, NL0000238145

^

21.04.2021 - 13:50:04

Original-Research: ad pepper media int. N.V. : Kaufen

Original-Research: EQS Group AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG

ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Geschäftszahlen 2020

Empfehlung: Halten

seit: 21.04.2021

Letzte Ratingänderung: 21.04.2021, vormals Verkaufen

Analyst: Jens Nielsen

Starkes organisches Wachstum auch im 'Corona-Jahr' 2020

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 konnte die EQS Group AG weitgehend

unbeeindruckt von der Corona-Krise abschließen. Zwar führte die

Pandemie-bedingte Investitionszurückhaltung der Unternehmen vor allem im

Compliance-Bereich zu Verzögerungen bei den Verkaufsprozessen. Dagegen

profitierten die digitalen IR-Services wie Webcasts und virtuelle

Hauptversammlungen jedoch von einer Corona-induziert stark erhöhten

Nachfrage. Zudem führte die voranschreitende Kundenmigration auf das neue

cloudbasierte IR COCKPIT und die damit einhergehende Umstellung von

transaktionsbasierten auf kombinierte Pay-per-Use- und Subskriptionsmodelle

zu zusätzlichen Einnahmen.

Da zugleich mit dem planmäßigen Auslaufen der Investitionsoffensive 'EQS

Cloud 2020' der operating leverage einsetzte, konnte dabei beim EBITDA

sogar der obere Bereich der bereits im August angehobenen

Unternehmensprognose erreicht werden. Nach der forcierten geografische

Expansion sowie den von 2017 bis 2020 getätigten umfangreichen

Cloud-Investitionen hat die Gesellschaft allerdings im vierten Quartal 2020

mit einer Marketing- und Sales-Offensive im Compliance-Bereich ein weiteres

Projekt gestartet, das die Erfolgsrechnung zunächst noch einmal deutlich

belasten wird.

Hintergrund ist die Pflicht der rund 50.000 EU-Unternehmen ab 250

Mitarbeitern, bis Ende dieses Jahres ein internes Hinweisgebersystem

einzuführen. Hier will sich EQS optimal positionieren, um eine hohe

Marktdurchdringung bei der Etablierung von Whistleblowing-Lösungen zu

erreichen. Dafür sind nach 0,8 Mio. Euro in 2020 mit 5,6 Mio. Euro im

laufenden Jahr sowie noch nicht quantifizierten weiteren Aufwendungen in

2022 nicht unerhebliche Marketing- und Vertriebsausgaben geplant. Dabei ist

aber zu berücksichtigen, dass sich hier eine einmalige Gelegenheit zur

Gewinnung eines regulatorisch bedingt entstehenden immensen

Neukundenpotenzials bietet. Eine spätere Akquisition dieser Kunden vom

Wettbewerb würde sich wesentlich zeitintensiver, schwieriger und auch

teurer gestalten.

Mit dem IR COCKPIT als der weltweit ersten Cloud-Plattform, die die

wichtigsten Arbeitsprozesse im IR-Bereich bündelt und mit globalen

Investorendaten verknüpft, konnte EQS bereits einen echten 'Game Changer'

landen. Beim Compliance COCKPIT befinden sich nach dem erfolgreichen Launch

der Module Policy Manager und Approval Manager noch Apps für Lieferanten-

und Risikomanagement sowie eine E-Learning-Plattform für Drittanbieter in

der Entwicklungsphase. Weitere Bausteine der forcierten Expansion im

wachstumsstarken Compliance-Markt markieren die Übernahmen der Got Ethics

A/S und der C2S2 GmbH sowie die Ausweitung der regionalen Präsenz durch

Standorte in Italien und Spanien.

Damit verfolgt EQS konsequent das Ziel, getragen von den drei Megatrends

Digitalisierung, Regulierung und Globalisierung bis 2025 zum führenden

europäischen Cloud-Anbieter für globale Corporate-Compliance- und

Investor-Relations-Lösungen aufzusteigen. Wenngleich die Ertragsseite durch

die neuerlichen Investitionen nun nochmals belastet wird, hält der Vorstand

ausdrücklich an seinem EBITDA-Margenziel von 30 Prozent für 2025 fest. Auch

wir erwarten angesichts der hohen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells nach

Auslaufen der Marketing- und Sales-Offensive wieder eine kräftig steigende

Profitabilität. Einen Vorgeschmack hierauf liefert eine Bereinigung des

2020er-EBITDA von 4,8 Mio. Euro um die darin enthaltenen 1,4 Mio. Euro

Cloud- und 0,8 Mio. Euro Marketing- und Vertriebs-Investitionen - der so

errechnete Wert von 7,0 Mio. Euro entspricht bereits einer EBITDA-Marge von

18,5 Prozent.

Auf Basis des nach unserem DCF-Modell ermittelten fairen Werts setzen wir

unser Kursziel für die EQS-Aktie nunmehr deutlich auf 36,00 Euro herauf und

stufen das Papier daher auf dem aktuellen Niveau wieder mit 'Halten' ein.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22334.pdf

Kontakt für Rückfragen

GSC Research GmbH

Tiergartenstr. 17

D-40237 Duesseldorf

Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 24

Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44

Buero Muenster:

Postfach 48 01 10

D-48078 Muenster

Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21

Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22

Email: info@gsc-research.de

Internet: www.gsc-research.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de