Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PLAMBECK NEUE ENERGIEN AG, DE000A0JBPG2

^

13.11.2020 - 15:20:00

Original-Research: PNE AG : Hinzufügen

Original-Research: Valneva SE - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva SE

Unternehmen: Valneva SE

ISIN: FR0004056851

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 13.11.2020

Kursziel: EUR8,40

Kursziel auf Sicht von: 12

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN:

FR0004056851) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine

BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 9,10 auf EUR 8,40.

Zusammenfassung:

In diesem Sommer beauftragte die britische Regierung Valneva mit der

Lieferung von 60 Mio. Dosen ihres VLA2001 COVID-19-Impfstoffs und

vereinbarte eine Option auf weitere 130 Mio. Dosen. Bis Mitte November

hatte die britische Regierung bei sechs Herstellern auf der Grundlage von

fünf verschiedenen Technologieplattformen 502 Mio. Dosen COVID-19-Impfstoff

bestellt (davon sind 290 Mio. Dosen Festbestellungen und 212 Mio. Dosen

optional). Aus unserer Sicht hat die Nachricht, dass das

Phase-III-Interimsergebnis gezeigt hat, dass der Impfstoffkandidat BNT162b2

von Pfizer/Biontech zu über 90% wirksam ist, nur begrenzte Auswirkungen auf

VLA2001. Die Tatsache, dass VLA2001 auf einer seit langem etablierten

Technologieplattform basiert (die für den japanischen

Enzephalitis-Reiseimpfstoff Ixiaro von Valneva verwendet wird), legt nahe,

dass die Erfolgschancen mindestens so gut sind wie bei BNT162b2. Bisher hat

die britische Regierung 40 Millionen Dosen BNT162b2 bestellt. Der Impfstoff

ist der einzige der sechs bestellten Impfstoffe, die mRNA

(Messenger-Ribonukleinsäure) als Grundlage hat. Daher gibt es keine

Implikationen für die vier anderen Impfstoffe. Wir gehen davon aus, dass

Pfizer/Biontech ihren Auftrag in Großbritannien in der ersten Hälfte des

nächsten Jahres erfüllen wird. Valneva wird ihre 60 Mio. Dosen

voraussichtlich erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 liefern. Unter

der Annahme, dass sich beide Impfstoffe als sicher und wirksam erweisen,

erwarten wir, dass die britische Regierung VLA2001 bevorzugt, da BNT162b2

bei -70 ° C gelagert und transportiert werden muss, was einen erheblichen

logistischen Aufwand darstellt. Die Lagertemperatur für VLA2001 beträgt 2 °

C. Wir erwarten daher nicht, dass die vorläufigen Phase-III-Daten von

BNT162b2 einen Einfluss darauf haben, ob die britische Regierung ihre

Optionen auf weitere Dosen von VLA2001 im Zeitraum 2022-2025 ausübt. Die EU

hat bisher 1,6 Mrd. Impfstoffdosen bestellt, die auf fünf verschiedene

Hersteller verteilt sind. Zu den von der EU bestellten Impfstoffen gehören

BNT162b2 und ein weiterer Impfstoff auf mRNA-Basis. Nach dem Phase

III-Interimsergebnis von BNT162b2 gab die EU jedoch bekannt, dass sie

weitere Bestellungen auf der Grundlage unterschiedlicher Technologien

aufgeben wird. Daher halten wir die Chancen, dass Valneva zusätzliche

Aufträge für VLA2001 erhält, für gut. Wir haben unser Kursziel von EUR9,10

auf EUR8,40 gesenkt, um sowohl die Auswirkungen der Pandemie auf die

Neunmonatsergebnisse als auch ein größerer US-Börsengang in 2021 als bisher

modelliert widerzuspiegeln. Wir behalten jedoch unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin Equity Research has published a research update on Valneva SE

(ISIN: FR0004056851). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and

decreased the price target from EUR 9.10 to EUR 8.40.

Abstract:

This summer the UK government contracted Valneva to deliver 60m doses of

its VLA2001 COVID-19 vaccine and took out an option on a further 130m

doses. As of mid-November the UK government has ordered 502m doses of

COVID-19 vaccine (of which 290m doses are firm orders and 212m doses are

under option) from six manufacturers based on five different technology

platforms. In our view the news that a phase III interim readout showed

Pfizer/Biontech's vaccine candidate BNT162b2 to be over 90% effective, has

limited implications for VLA2001. The fact that VLA2001 is based on a

long-established technology platform (the one used for Valneva's Japanese

encephalitis travel vaccine, Ixiaro), suggests to us that its ultimate

chances of success are at least as good as BNT162b2. So far the UK

government has ordered 40m doses of BNT162b2. The vaccine is the only one

of the six it has ordered based on mRNA (messenger ribonucleic acid) and so

there is no read-across to any of the other four vaccines. We expect

Pfizer/Biontech to fulfil its UK order in the first half of next year.

Valneva is not scheduled to deliver its 60m doses until the second half of

2021. Assuming that both vaccines prove to be safe and effective, we expect

the UK government to prefer VLA2001 as BNT162b2 has to be stored and

transported at -70ºc which poses substantial logistical challenges. The

storage temperature for VLA2001 is 2ºc. We do not therefore expect

BNT162b2's interim phase III data to have any bearing on whether the UK

government exercises its options on further doses of VLA2001 during

2022-2025. The EU has so far ordered 1.6bn doses of vaccine divided among

five different manufacturers. The vaccines ordered by the EU include

BNT162b2 and one other mRNA-based vaccine. However, after the BNT162b2

interim phase III readout the EU indicated that it will place further

orders based on different technologies and so we think the chances that

Valneva will win an additional contract for VLA2001 are good. We have

lowered our price target from EUR9.10 to EUR8.40 to reflect both the impact of

the pandemic on 9M results and a larger US IPO in 2021 than previously

modelled. We maintain our Buy recommendation.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses

siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/21836.pdf

Kontakt für Rückfragen

First Berlin Equity Research GmbH

Herr Gaurav Tiwari

Tel.: +49 (0)30 809 39 686

web: www.firstberlin.com

E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de