Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SCHWEIZER ELECTRONIC AG, DE0005156236

^

04.11.2019 - 15:08:25

Original-Research: Schweizer Electronic AG : Kaufen

Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG

Unternehmen: Schweizer Electronic AG

ISIN: DE0005156236

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 04.11.2019

Kursziel: 19,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Patrick Speck

Q3-Preview: Stabilisierung sollte Erfüllung des Ergebnisziels visibel

machen - Vertriebskooperation liefert neue Umsatzperspektiven

Schweizer wird am 07. November seine Q3-Zahlen vorlegen. Zwar erwarten wir

sowohl für den Umsatz als auch das Ergebnis eine rückläufige Entwicklung,

letzteres dürfte neben dem derzeit schwierigeren Marktumfeld aber auch dem

fortgeschrittenen Ramp-Up in China geschuldet sein. Gegenüber Q2 2019

sollte Schweizer hingegen solide abgeschnitten haben. Des Weiteren gab das

Unternehmen am Dienstag eine Distributionsvereinbarung mit einem

nordamerikanischen Elektronikhändler bekannt.

Q3 dürfte weder spürbare Erholung noch drastische Verschlechterung zeigen:

Im Vergleich zum noch guten Vorjahresquartal rechnen wir für Q3 2019 mit

einem Umsatzrückgang i.H.v. ca. 5% auf rund 31 Mio. Euro sowie einem

signifikant rückläufigen EBITDA von 1,2 Mio. Euro (Vj.: 2,8 Mio. Euro).

Zwar dürften die Effekte des Kostensenkungsprogramms im zweiten Halbjahr

nun stärker zum Tragen kommen, doch werden diese u.E. kurzfristig durch die

Ramp-Up-Kosten in China aufgezehrt. Allerdings dürfte die Performance

gegenüber dem besser vergleichbaren Vorquartal (Q2 2019: Umsatz 31,1 Mio.

Euro; EBITDA 1,1 Mio. Euro) solide ausgefallen sein. Hierfür spricht

beispielsweise auch, dass sich nach Angaben des VDA die inländische

PKW-Produktion im August (+1% yoy) und September (+4%) zuletzt wieder

stabilisiert und so u.E. insgesamt zu einer Aufhellung des

Automotive-Sentiments beigetragen hat. Auf Sicht von 9M schlägt allerdings

noch immer ein Produktionsrückgang i.H.v. 9% zu Buche.

Vertriebskooperation zur Stärkung der Kundenbasis in Nordamerika: Durch

eine jüngst gemeldete Vereinbarung mit dem kanadischen

Elektronik-Handelsspezialisten Neutronics Solutions wird Schweizer fortan

eine deutlich breitere Kundenbasis im nordamerikanischen Markt adressieren.

Nach Angaben Schweizers beliefert Neutronics namhafte Abnehmer hochwertiger

Elektronikkomponenten in den Bereichen Industrie- und Fahrzeugelektronik.

Darüber hinaus geht das Unternehmen durch die stärkere Präsenz im US-Markt

sowie die disruptive Embedding-Technologie davon aus, perspektivisch auch

beträchtliche Umsatzpotenziale im dortigen Luftfahrtgeschäft realisieren zu

können. Schweizer selbst bezeichnet die getroffene Handelsvereinbarung als

Markteintritt in den USA. Zwar weist das Unternehmen in der Region

Nordamerika bereits Umsatzanteile von ca. 8% p.a. aus, doch werden diese

bislang in erster Linie mit den dort ansässigen europäischen Tier

1-Zulieferern aus dem Automobilsektor erzielt. Obwohl konkrete Erfolge der

Vertriebskooperation noch wenig visibel und damit die unmittelbaren Effekte

nur schwer quantifizierbar sind, sehen wir in diesem Schritt einen weiteren

wenngleich kleinen Beitrag zum Erreichen des angestrebten Umsatzziels von

mehr als 400 Mio. Euro in 2025.

Fazit: Wir rechnen kurzfristig nicht mit wesentlichen operativen

Verbesserungen, jedoch zeichnet sich u.E. für Q3 immerhin eine

Stabilisierung der Entwicklung Schweizers ab. Zugleich arbeitet das

Unternehmen durch gezielte strategische Maßnahmen weiter am globalen

Durchbruch der Embedding-Technologie. Wir sehen den mittelfristig

angelegten Investment Case damit als voll intakt an und bestätigen das

Rating 'Kaufen' sowie das Kursziel von 19,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/19275.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de