Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
H.P.I. HOLDING AG, DE0006001902

^

14.06.2019 - 09:52:24

Original-Research: Ringmetall AG : Kaufen

Original-Research: Ringmetall AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Ringmetall AG

Unternehmen: Ringmetall AG

ISIN: DE0006001902

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 14.06.2019

Kursziel: 4,50

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Patrick Speck

Ringmetall stärkt durch weitere Akquisition die Aktivitäten im

Inliner-Bereich

Ringmetall hat am Mittwoch die Akquisition eines weiteren Herstellers von

Fassinnenhüllen und verwandter Komponenten im Verpackungsbereich bekannt

gegeben. Damit baut das Unternehmen sein komplementäres Produktangebot

sukzessive aus.

Margenstarker Anbieter: Mit Wirkung zum 01. Juli 2019 übernimmt Ringmetall

100% der Tesseraux Spezialverpackungen GmbH mit Sitz in Bürstadt

(Südhessen). Tesseraux fertigt mit derzeit rund 50 Mitarbeitern vor allem

Inliner (u.a. Rundbodenbeutel) aus Kunststoff und Aluminium zur Abfüllung,

Lagerung sowie zum Transport von Flüssigkeiten oder pulverförmigen Medien.

In 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von ca. 8 Mio. Euro und

wächst etwas stärker als Ringmetalls Kerngeschäft. Die EBITDA-Marge liegt

bei rund 13% und damit über dem aktuellen Konzernniveau sowie der des

Inliner-Herstellers Nittel (zum 01. Januar übernommen), was u.a. auf einem

besseren Produkt-Mix beruht.

Kaufpreis dürfte angemessen sein: Der nicht genauer bezifferte Kaufpreis

entspricht nach Angaben Ringmetalls einem EBITDA-Multiple auf dem

Durchschnittsniveau der vergangenen Akquisitionen. In der Regel akquiriert

der Vorstand zu EBITDA-Multiples von 5 bis 6x. Die Übernahme von Nittel

erfolgte hingegen zu einem höheren Multiple, da der Ergebnisanteil ihrer

Auslandstöchter ins Beteiligungsergebnis einfließt. Wir schätzen den

Kaufpreismultiple der jetzigen Transaktion daher auf ca. 6,5x EBITDA, was

einer Zahlung von rund 7,0 Mio. Euro entsprechen dürfte. Dies erscheint uns

aufgrund der hohen Profitabilität und der strategischen Bedeutung der

Übernahme angemessen. Die Finanzierung stellt Ringmetall über frei

verfügbare Kreditlinien sicher.

Marktkonsolidierung wird aktiv vorangetrieben: Die Geschäftsaktivitäten im

Bereich der Fassinnenhüllen wird Ringmetall zukünftig in einer

Konzerngesellschaft bündeln, zudem sind weitere Schritte zur

Marktkonsolidierung geplant. Mit der Tesseraux-Muttergesellschaft SVD

Verpackungen GmbH wurde bereits ein Carve-Out zur Übernahme des

Forminliner- Geschäfts vereinbart (Umsatz 0,5 bis 1,0 Mio. Euro), der in

den kommenden Monaten vollzogen werden soll. Zur Erreichung des Umsatzziels

von rund 200 Mio. Euro in 2021 sollen weitere Akquisitionen folgen. Damit

nimmt Ringmetall neben der bereits marktführenden Stellung im

Spannringgeschäft auch bei Inlinern eine immer stärkere Rolle ein, was uns

im Hinblick auf das Synergiepotenzial und die Kundenbindung sehr sinnvoll

erscheint.

Guidance wird angepasst: Mit Veröffentlichung vorläufiger H1-Zahlen im

August wird Ringmetall die Guidance um die Effekte der

Tesseraux-Akquisition anpassen. Wir haben unsere Prognosen bereits jetzt

entsprechend aktualisiert. Da sich nach Angaben des CEOs im gestrigen

Conference Call das Marktumfeld im Verlauf von Q2 wieder aufhellte, sehen

wir derzeit keine Veranlassung, unsere Erwartungen hinsichtlich der

organischen Umsatzund Ergebnisentwicklung zu revidieren.

Fazit: Ringmetall hat u.E. eine gute Akquisition getätigt und baut die

Wettbewerbsposition weiter aus. Da marktseitig kurzfristig wohl kein

schärferer Einschnitt droht, sehen wir den erneuten Kursrücksetzer als gute

Kaufgelegenheit. Das Kursziel lautet weiterhin 4,50 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/18299.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de