MANZ AUTOMATION AG, DE000A0JQ5U3

^

05.11.2018 - 16:52:24

Original-Research: Manz AG : Kaufen

Original-Research: Manz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Manz AG

Unternehmen: Manz AG

ISIN: DE000A0JQ5U3

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 05.11.2018

Kursziel: 54,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Patrick Speck

Analystentag verdeutlicht Potenzial für nachhaltige Profitabilität

Wir haben vergangene Woche am Analystentag von Manz teilgenommen und fassen

unsere wesentlichen Erkenntnisse der Gesprächsrunde mit CEO Martin Drasch

und CFO Manfred Hochleitner nachfolgend zusammen.

CIGS-Großauftrag verläuft nach Plan, Folgeaufträge in Sicht: In Bezug auf

den Solar-Auftrag zur Ausstattung einer CIGS-Produktionsstätte in China ist

in Q1 2019 mit der Fertigstellung der Fabrikgebäude zu rechnen, so dass ab

Q2 mit der Installation der Manz-Anlagen begonnen werden kann. Nach der

termingerechten Lieferung durch Manz wurden alle CIGS-Coater vom Kunden

bereits abgenommen, gegenwärtig wird daher ab Q3 2019 mit dem

Produktionsstart gerechnet. Mit 174,5 Mio. Euro konnte Manz planmäßig

bereits einen Zahlungseingang über 80% des Auftragsvolumens verzeichnen.

Der Vorstand sieht darüber hinaus gute Chancen, spätestens im Zuge der

Anlaufphase der CIGSfab in 2019 nennenswerte Folgeaufträge sowohl vom

Partner Shanghai Electric als auch von Drittkunden zu erhalten. Derzeit

berichtet Manz von rund 15 Auftragsinteressenten weltweit, die mit

avisierten Auftragsvolumina bis zu >600 MW das Projektvolumen des

Erstauftrags (in Summe 350 MW) übertreffen könnten. Die Visibilität des

Umfangs der Solarumsätze in 2019 ist zwar noch gering, dürfte sich auf

Basis der aktuellen Auftragslage aber auf 60 bis 80 Mio. Euro belaufen.

Energy Storage, Electronics und Contract Manufacturing mit stetiger

Verbesserung: Für den Bereich Energy Storage avisiert Manz nach der

Lieferung von Pilotmaschinen nun die Gewinnung von 2 bis 3 Großprojekten im

Volumen von jeweils 15 bis 25 Mio. Euro. Bereits für 2019 ist daher mit

einer spürbaren Wachstumsbeschleunigung und einem Überschreiten des

Break-Even-Umsatzes von rund 40 Mio. Euro zu rechnen. Auch das Segment

Electronics soll in 2019 einen positiven Ergebnisbeitrag liefern, hier

kommt im kommenden Jahr u.a. der Großteil (70%) des Auftrags zur Lieferung

nasschemischer Prozessanlagen zur Display-Produktion eines chinesischen

Kunden zum Tragen. Nach den leichten Verwerfungen durch einen Brand am

taiwanesischen Standort befindet sich auch der Bereich Contract

Manufacturing seit Jahresmitte wieder auf Kurs, so dass auf

Gesamtjahressicht die budgetierten Zielmarken (Umsatz +15 bis 20%, EBIT

Marge 4 bis 6%) erreicht werden sollten.

Rückkehr zur Profitabilität: Wir gehen angesichts des berichteten

Fortschritts in allen Bereichen davon aus, dass Manz seine Jahresziele 2018

erfüllt (Umsatz +10 bis 14%, positives EBIT) und sich die Visibilität für

eine spürbare Ergebnissteigerung in 2019 sukzessive erhöht. Die anstehenden

Q3-Zahlen sollten dies mit einem deutlich zweistelligen Wachstum sowie der

Rückkehr zur Profitabilität klar untermauern. Wir rechnen mit einem

Umsatzplus von rund 16% auf 85 Mio. Euro sowie einem positiven EBIT von 2,9

Mio. Euro (Vj.: -6,2 Mio. Euro). Für Q4 sind dann weitere inkrementelle

Verbesserungen zu erwarten.

Fazit: Manz hat auf dem Analystentag überzeugende strategische Fortschritte

präsentiert, die das Unternehmen als Anbieter modularer standardisierter

Anlagen nachhaltig in die Gewinnzone führen sollten. Vor diesem Hintergrund

erachten wir die jüngsten Kursverluste als fundamental unbegründet und

sehen in der mit den Q3-Zahlen erwarteten Guidance-Bestätigung einen

Trigger. Wir bestätigen daher die Kaufempfehlung und das Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in

Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine

Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega

unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,

Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'

und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die

Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und

Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen

gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum

Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/17131.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de