UZIN UTZ AG, DE0007551509

^

06.04.2018 - 15:49:23

Original-Research: Uzin Utz AG : Kaufen

Original-Research: Uzin Utz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Uzin Utz AG

Unternehmen: Uzin Utz AG

ISIN: DE0007551509

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 06.04.2018

Kursziel: 64,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Frank Laser

Solides Umsatzwachstum von Kostensteigerungen konterkariert -

Einstiegschance nach jüngstem Kursrückgang

Uzin Utz hat heute im Rahmen der Einladung zur Hauptversammlung den

Jahresabschluss 2017 veröffentlicht und qualitative Ziele für 2018

bekanntgegeben.

[Tabelle]

Umsatzanstieg in allen Regionen: Der Umsatz stieg um 8,4% auf 295,8 Mio.

Euro (MONe: 296,1 Mio. Euro), wobei das Wachstum sowohl durch höhere Mengen

(+8,4%) als auch gestiegene Preise (+0,7%) getrieben wurde, während der

Währungseinfluss (-0,7%) moderat ausfiel. Dabei lagen alle Regionen über

Vorjahresniveau. Für Q4 impliziert dies einen Anstieg um 9,8%, womit sich

die Wachstumsdynamik gegenüber Q2 (+5,6%) und Q3 (+6,6%) wieder deutlich

verbesserte.

Das EBIT i.H.v. 25,1 Mio. Euro lag jedoch insbesondere aufgrund höherer

Rohstoffkosten, die nicht im vollen Umfang durch Preiserhöhungen

weitergegeben werden konnten, leicht unter Vorjahr (25,8 Mio. Euro) und

verfehlte damit unsere Prognose von 29,1 Mio. Euro.

Dividendenvorschlag auf Vorjahresniveau: Als Folge des stagnierenden

Ergebnisses wird der Vorstand der Hauptversammlung eine unveränderte

Dividende i.H.v. 1,30 Euro (MONe: 1,45 Euro) pro Aktie vorschlagen.

Lediglich qualitative Ziele für 2018: Für das laufende Geschäftsjahr

erwartet Uzin Utz einen 'solide steigenden' Umsatz sowie ein 'moderates

Wachstum' beim Vorsteuerergebnis. An dem Ziel, den Konzernumsatz bis 2019

auf ca. 400 Mio. Euro zu steigern, hielt das Unternehmen fest, was u.E.

auch anorganisches Wachstum impliziert.

Modellannahmen überarbeitet: Vor dem Hintergrund der unter unseren

Erwartungen liegenden Ergebnisse sind wir nun auch für die folgenden Jahre

etwas vorsichtiger und gehen nun von einer höheren Materialkostenquote (im

Schnitt +70BP) aus.

Fazit: Trotz der guten Wachstumsdynamik auf Erlösebene fiel die

Ergebnisentwicklung enttäuschend aus. Dennoch sehen wir die Equity Story

als intakt an, da u.E. die gestiegenen Rohstoffpreise nach und nach

weitergeben werden können und sich die Ergebnissituation in den kommenden

Jahren wieder aufhellen sollte. Vor dem Hintergrund des deutlichen

Kursrückgangs, den wir fundamental für nicht gerechtfertigt halten, stufen

wir die Aktie trotz eines leicht reduzierten Kursziels von 64,00 Euro

(zuvor: 65,00 Euro) von Halten auf Kaufen herauf.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in

Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine

Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega

unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,

Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'

und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die

Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und

Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen

gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum

Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/16301.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de