Tesla Motors, US88160R1014

NEW YORK / SHANGHAI - Der chinesische Elektro-Autohersteller Nio wird bei seinem Börsendebüt am Mittwoch in New York weniger Geld einsammeln als erwartet.

12.09.2018 - 12:50:25

IPO: Chinesischer Tesla-Nacheiferer Nio bleibt bei Börsengang hinter Erwartungen. Der Ausgabepreis der Aktie wurde bei 6,26 US-Dollar festgelegt, wie Nio am Mittwoch mitteilte. Der Wert liegt damit am unteren Ende der Preisspanne der ursprünglich angebotenen 6,25 bis 8,25 Dollar. Die Marktkapitalisierung entspricht damit rund 6,4 Milliarden Dollar.

und Daimler . Nach jahrelanger Entwicklung liefert Nio seit Juni die ersten Exemplare seines rein elektrischen Geländewagens ES8 aus, den der Konzern als weitaus günstigere Option zu Teslas Model X positioniert hat.

Hinter dem 2014 gegründeten Start-up steht unter anderen der chinesische Internetkonzern Tencent. Nio hat seinen Hauptsitz im chinesischen Shanghai, das Design-Zentrum befindet sich in München.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: VW setzt auf günstige Stromer - Elektro-Kleinwagen geplant (Wiederholung aus technischen Gründen.) (Boerse, 12.11.2018 - 13:34) weiterlesen...

VW setzt auf günstige Stromer - Elektro-Kleinwagen geplant. Dieser solle unter 20 000 Euro kosten, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus gut informierten Kreisen. Die Markteinführung des Modells soll demnach frühestens 2022 sein. Ziel sei es, stärker als bisher bekannt auf Elektrifizierung zu setzen. Volkswagen wollte dies zunächst nicht kommentieren. Ab 2019 soll die ID-Modellfamilie in Zwickau vom Band rollen. WOLFSBURG - Der Autokonzern Volkswagen will nach dem Start seiner vollelektrischen ID-Modellfamilie zusätzlich einen elektrischen Kleinwagen auf den Markt bringen. (Boerse, 12.11.2018 - 13:29) weiterlesen...

Deutsche Erfinder beim autonomen Fahren auf Platz zwei. Seit 2011 gehe jeweils ein Drittel aller Patentanmeldungen rund um selbstfahrende Autos auf ihr Konto - alleine im vergangenen Jahr 1400 neue Erfindungen, wie das Patentamt (EPA) in München mitteilte. Sie lägen weit vor Japan (13 Prozent), Korea (7 Prozent) und China (3 Prozent). MÜNCHEN - Beim autonomen Fahren sind Europa und die USA laut Europäischem Patentamt klar die Innovationsführer. (Boerse, 11.11.2018 - 14:34) weiterlesen...

Musk gibt Vorsitz im Tesla-Verwaltungsrat ab. Die 55-jährige Robyn Denholm wird dafür ihren bisherigen Job nach kurzer Zeit wieder aufgeben. PALO ALTO - Die bisherige Finanzchefin des australischen Telekommunikations-Anbieters Telstra löst Elon Musk an der Spitze des Tesla -Verwaltungsrates ab. (Boerse, 08.11.2018 - 10:16) weiterlesen...