Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Mit voraussichtlich weiteren Kursgewinnen zum Auftakt bleiben die New Yorker Börsenindizes am Montag in Rekordhöhen.

08.02.2021 - 14:30:27

Aktien New York Ausblick: Rekordjagd hält an. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial und die technologielastigen Nasdaq-Indizes ihre Bestmarken übertreffen konnten und an diesem Montag ihre Rekordjagd fortsetzen dürften.

und ExxonMobil legten im vorbörslichen US-Handel um ein beziehungsweise mehr als zwei Prozent zu.

Zunächst noch etwas weg vom jüngsten Rekordhoch notierten Apple mit vorbörslich minus 0,4 Prozent. Die südkoreanischen Autobauer Hyundai und Kia gaben wochenlangen Spekulationen über eine Zusammenarbeit beim Bau eines Apple-Autos einen Dämpfer. Man sei derzeit nicht in Gesprächen mit dem iPhone-Konzern über die Entwicklung autonomer Fahrzeuge, teilten Hyundai und die Tochterfirma Kia mit.

Ihre am Freitag hohen Kursgewinne von fast acht Prozent bauten die Aktien von Estee Lauder mit einem vorbörslichen Plus von einem Prozent noch etwas aus, begünstigt von positiven Analystenkommentaren. JPMorgan etwa stufte die Titel des Kosmetikherstellers doppelt hoch von "Underweight" auf "Overweight". Die Zahlen für das zweite Geschäftsquartal hätten klare Signale enthalten, dass der Konzern die Umsätze aus dem Reise- und Filialhandel erfolgreich und wesentlich schneller als angenommen in Online-Kanäle umlenke, schrieb Analystin Andrea Teixeira.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Zinsanstieg am Bondmarkt und Jobdaten belasten. Auch der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial konnte sich am Ende des Handelstages nicht mehr länger im Plus halten und gab letztlich um 0,39 Prozent auf 31 270,09 Punkte nach. NEW YORK - Wieder steigende Zinsen am US-Rentenmarkt und überraschend schwache Daten vom heimischen Arbeitsmarkt haben am Mittwoch den US-Börsen zugesetzt. (Boerse, 03.03.2021 - 22:36) weiterlesen...

Aktien New York: Zinsanstieg am Anleihemarkt und ADP-Daten belasten. Zwar konnte sich der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial zunächst noch gegen den Abwärtstrend stellen und zulegen, zuletzt dann aber gab er um 0,04 Prozent auf 31 379,33 Punkte nach. NEW YORK - Wieder steigende Zinsen am US-Rentenmarkt und überraschend schwache Daten vom heimischen Arbeitsmarkt haben am Mittwoch die Wall Street und auch die Technologie-Börse Nasdaq belastet. (Boerse, 03.03.2021 - 20:24) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Unruhe am Anleihenmarkt und ADP-Daten belasten. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn auf 31 382 Punkte, womit er minimal unter dem Schlussstand vom Vortag bliebe. NEW YORK - Wieder steigende Zinsen am Anleihenmarkt und überraschend schwache Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Mittwoch die Hoffnungen auf eine Kurserholung an der Wall Street durchkreuzt. (Boerse, 03.03.2021 - 15:14) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Schwächer nach starkem Wochenauftakt. Besonders deutlich gaben Technologiewerte nach. Warnungen Chinas vor Bewertungsblasen an den ausländischen Kapitalmärkten drückten wohl ebenfalls etwas auf die Stimmung. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Dienstag nach einem sehr starken Wochenauftakt geschwächelt. (Boerse, 02.03.2021 - 22:37) weiterlesen...

Aktien New York: Dow leicht im Plus - Insgesamt vorsichtig gedämpfte Stimmung. Warnungen Chinas vor Bewertungsblasen an den ausländischen Kapitalmärkten drückten außerdem etwas auf die Stimmung. Zugleich allerdings beruhigten sich die Bewegungen am Anleihemarkt nach dem jüngst kräftigen Renditeanstieg. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Dienstag nach einem sehr starken Wochenauftakt moderat geschwächelt. (Boerse, 02.03.2021 - 20:09) weiterlesen...

Aktien New York: Gedämpfte Stimmung - China warnt vor Berwertungsblasen. Die anderen wichtigen US-Börsenindizes gaben moderat nach. Belastend dürfte wirken, das China vor Bewertungsblasen an den ausländischen Kapitalmärkten warnte. Laut Guo Shuqing, der die Regulierungsbehörde China Banking and Insurance Regulatory Commission leitet, zeigen die hohen Kurse an der Wall Street und den europäischen Finanzmärkten in eine andere Richtung als die realwirtschaftliche Entwicklung. NEW YORK - Der weltweit bekannteste Index Dow Jones Industrial hat sich am Dienstag im frühen Handel richtungslos gezeigt. (Boerse, 02.03.2021 - 16:55) weiterlesen...