Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch im Verlauf erheblich unter Druck geraten.

08.08.2018 - 18:06:23

Ölpreise geben kräftig nach. Am Markt wurde auf den eskalierenden Handelsstreit zwischen den USA und China sowie neue Lagerdaten aus den USA verwiesen. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 72,01 US-Dollar. Das waren 2,64 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 2,62 Dollar auf 66,55 Dollar.

Belastet wurden die Ölpreise zum einen durch den immer heftiger ausgetragenen Handelsdisput zwischen den USA und China. Sowohl die USA als auch China wollen neue Zölle im bilateralen Handel erheben. Es geht um zusätzliche Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Waren im Wert von jeweils 16 Milliarden Dollar. Am Ölmarkt herrscht die Furcht vor, dass der Streit zwischen den beiden größten Volkswirtschaften den Welt die globale Konjunktur und damit auch die Ölnachfrage belastet.

Als zweiten Grund für den Preisrückgang nannten Händler neue Daten zu den amerikanischen Rohölbeständen. Nach Zahlen des US-Energieministeriums sind die Vorräte in der vergangenen Woche zwar gefallen, aber weniger stark als erwartet. Dies habe die Preise zusätzlich belastet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise nach Vortagesverlusten stabilisiert. Am Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 71,29 US-Dollar. Das waren 53 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September erhöhte sich um 34 Cent auf 65,35 Dollar. NEW YORK/LONDN - Die Ölpreise haben am Donnerstag nach starken Verlusten am Vortag wieder etwas zugelegt. (Boerse, 16.08.2018 - 19:26) weiterlesen...

Ölpreise stabilisieren sich nach starken Vortagesverlusten. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 70,89 US-Dollar. Das waren 13 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September erhöhte sich um zwei Cent auf 65,03 Dollar. NEW YORK/LONDN - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach starken Verlusten am Vortag vorerst wieder stabilisiert. (Boerse, 16.08.2018 - 12:36) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl fällt stark - unter 70 Dollar je Barrel. Das Opec-Sekretariat meldete am Donnerstag, dass der Korbpreis am Mittwoch 69,77 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 1,56 Dollar weniger als am Dienstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist stark gefallen und unter die Marke von 70 Dollar gerutscht. (Boerse, 16.08.2018 - 12:12) weiterlesen...

WDH: Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot. (Ende des ersten Absatzes wurde ein überflüssiges Wort gestrichen) WDH: Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot (Boerse, 16.08.2018 - 08:05) weiterlesen...

Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 71,16 US-Dollar. Das waren 40 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September erhöhte sich um 17 Cent auf 65,18 Dollar zurück. SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Donnerstag etwas von dem Gesprächsangebot Chinas an die USA profitiert. (Boerse, 16.08.2018 - 07:58) weiterlesen...

Ölpreise stark unter Druck - überraschender Anstieg der US-Reserven. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober wurde am späten Nachmittag bei 70,34 US-Dollar gehandelt. Das waren 2,12 Dollar weniger als am Vortag und es wurde der niedrigste Stand seit Mitte April erreicht. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 2,49 Dollar auf 64,54 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit Mitte Juni. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch nach hohen US-Reservedaten deutlich unter Druck geraten. (Boerse, 15.08.2018 - 17:46) weiterlesen...