Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben am Donnerstag zugelegt.

10.10.2019 - 17:46:24

Ölpreise legen zu. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,57 US-Dollar. Das waren 25 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 51 Cent auf 53,08 Dollar.

Für Zuversicht sorgten die in Washington begonnen Handelsgespräche zwischen den USA und China. Hintergrund seien Hoffnungen auf eine zumindest teilweise Einigung bei dem Handelskonflikt zwischen den USA und China. Am Donnerstag begannen in Washington Gespräche. US-Präsident Donald Trump will sich am Freitag mit dem chinesischen Vizepremierminister Liu He treffen.

"Sollten die Gespräche scheitern, ist mit einem weiteren Preisrückgang zu rechnen, weil dann die Nachfragesorgen noch einmal deutlich zunehmen werden", schrieb Analyst Carsten Fritsch von der Commerzbank in einem Kommentar. "Bei einer Verständigung auf ein Teilabkommen wäre mit einer Erleichterungsrally zu rechnen." Aber selbst in diesem Fall rechnet der Analyst nicht mit nachhaltigen Gewinnen, da die Angebotslage dagegen spreche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise geben etwas nach. Nachdem sie zuvor noch spürbar gesunken waren, machten sie die Verluste anschließend nahezu wett. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 59,33 US-Dollar. Das waren zwei Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 13 Cent auf 53,46 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Dienstag zuletzt kaum verändert. (Boerse, 15.10.2019 - 18:08) weiterlesen...

Preis für Opec-Öl gesunken. Wie das Opec-Sekretariat am Dienstag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Montag 59,95 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 1,02 Dollar weniger als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gefallen. (Boerse, 15.10.2019 - 13:26) weiterlesen...

Ölpreise fallen deutlich. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,33 US-Dollar. Das waren 1,01 Dollar weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 96 Cent auf 52,62 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Dienstag ihre anfänglichen Kursverluste ausgeweitet. (Boerse, 15.10.2019 - 12:32) weiterlesen...

Ölpreise geben weiter nach. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,84 US-Dollar. Das waren 51 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 44 Cent auf 53,15 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Dienstag ihre Kursverluste vom Wochenstart ausgeweitet. (Boerse, 15.10.2019 - 08:04) weiterlesen...

EU ermöglicht wegen Erdgasbohrungen neue Strafmaßnahmen gegen Türkei. Konkret beschlossen sie am Montag in Luxemburg, die Möglichkeit zur Verhängung von Finanzsanktionen zu schaffen. Diese könnten zum Beispiel Unternehmen oder Einzelpersonen treffen, die an den Bohrungen beteiligt sind. LUXEMBURG - In Reaktion auf die als illegal erachteten türkischen Erdgas-Erkundungen vor Zypern haben die Außenminister der EU-Staaten den Weg für weitere Strafmaßnahmen geebnet. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 17:57) weiterlesen...

Ölpreise deutlich gefallen. Am Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,62 US-Dollar. Das waren 1,90 weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,80 Dollar auf 52,90 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag deutlich gefallen. (Boerse, 14.10.2019 - 17:08) weiterlesen...