Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Indikatoren

NEW YORK - In den USA setzt sich der Aufwärtstrend der Häuserpreise mit geringerem Tempo fort.

27.04.2021 - 15:16:28

USA: Häuserpreise steigen etwas weniger als erwartet - FHFA. Der FHFA-Hauspreisindex ist im Februar im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent gestiegen, wie die Federal Housing Finance Agency (FHFA) am Dienstag in New York mitteilte. Analysten hatten im Schnitt allerdings einen etwas stärkeren Zuwachs um 1,0 Prozent erwartet. Im Januar waren die Hauspreise um 1,0 Prozent gestiegen. Im Jahresvergleich stiegen die Preise um 12,2 Prozent.

Die Hauspreise steigen seit Juni 2020 ununterbrochen. In der Corona-Krise haben sich viele Menschen entschieden, die Zentren größerer Städten wie New York zu verlassen und Häuser im Umland zu kaufen. Zudem stützen die in der Krise deutlich gefallenen Hypothekenzinsen den Häusermarkt.

Die FHFA ist die Aufsichtsbehörde für die in der Finanzkrise verstaatlichten Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac. Bei der Index-Berechnung werden die Verkaufspreise von Häusern verwendet, deren Hypotheken von den Agenturen gekauft oder garantiert worden sind.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ACCENTRO tritt von Erwerb der DIM Holding AG zurück. ACCENTRO tritt von Erwerb der DIM Holding AG zurück ACCENTRO tritt von Erwerb der DIM Holding AG zurück (Boerse, 12.05.2021 - 18:53) weiterlesen...

Grundstückseigentümer entsetzt über CO2-Preis-Last für Vermieter. "Dass Vermieter nun 50 Prozent der von den Mietern verursachten CO2-Kosten tragen müssen, ist nicht akzeptabel", sagte der Präsident des Grundstückseigentümerverband Haus und Grund, Kai Warnecke, am Mittwoch. BERLIN - Die deutschen Grundstückseigentümer haben am Mittwoch entsetzt auf die geplante Aufteilung der Kosten des CO2-Preises auf Mieter und Vermieter reagiert. (Boerse, 12.05.2021 - 15:14) weiterlesen...

Bericht: GroKo entlastet Mieter beim CO2-Preis Wer zur Miete wohnt, soll bald offenbar nur noch 50 Prozent der neuen CO2-Abgabe für Heizkosten zahlen. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 10:58) weiterlesen...

Deutsche Wohnen verdient dank steigender Mieten mehr. Die Vertragsmiete im Gesamtportfolio stieg um 2,9 Prozent auf durchschnittlich 7,12 Euro pro Quadratmeter. Auch in Berlin erhöhten sich die Mieten. Die Aktie notierte zuletzt um ihren Schlussstand. BERLIN - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen am Mittwoch in Berlin mitteilte. (Boerse, 12.05.2021 - 10:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Patrizia auf 'Add' - Ziel 26 Euro. Der Immobilienkonzern habe unspektakulär abgeschnitten, schrieb Analyst Andre Remke in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Patrizia nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Add" mit einem Kursziel von 26 Euro belassen. (Boerse, 12.05.2021 - 07:41) weiterlesen...

VIB Vermögen startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2021. VIB Vermögen startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2021 VIB Vermögen startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2021 (Boerse, 12.05.2021 - 07:34) weiterlesen...