Tesla, US88160R1014

NEW YORK - Elon Musk hat weitere Anteile des Elektroautobauers Tesla zu Geld gemacht.

29.12.2021 - 07:12:27

Musk verkauft weitere Tesla-Aktien für gut eine Milliarde Dollar. Der aktuell reichste Mensch der Welt veräußerte rund 934 000 Aktien im Wert von 1,02 Milliarden US-Dollar (gut 900 Mio Euro), wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht. Damit nähert sich der Tesla-Chef seinem Ziel, seine Beteiligung an Tesla um zehn Prozent zu reduzieren.

Musk hatte Anfang November über ein Votum auf der Plattform Twitter den Verkauf von einem Zehntel seiner Anteile am Elektroautobauer zugesagt. Seitdem hat er in mehreren Transaktionen Aktien versilbert. Mit dem neuesten Verkauf hat Musk bislang insgesamt rund 15,6 Millionen Aktien im Wert von 16,4 Milliarden Dollar veräußert. Musk hatte Twitter-Nutzer abstimmen lassen, ob er sich von zehn Prozent seiner Tesla-Aktien trennen solle, um mehr Steuern zu zahlen. Um auf die angestrebten 10 Prozent zu kommen, müsste er um die 17 Millionen Aktien verkaufen. Musk ist Teslas größter Einzelaktionär. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Bloomberg kommt er aktuell auf ein Nettovermögen von 278,9 Milliarden Dollar, ein Anstieg von fast 80 Prozent allein in diesem Jahr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Tesla-Anleger schwer enttäuscht von Perspektiven für 2022 (Boerse, 27.01.2022 - 22:42) weiterlesen...

Tesla kauft eigenes Gleis für Shuttle-Zug zur Fabrik. Das bestätigte am Donnerstag eine Sprecherin des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung. Der US-Elektroautobauer plant demnach, bis zur Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs Fangschleuse zu den Schichtwechselzeiten einen Shuttle-Zug fahren zu lassen, von Erkner zu einem neuen Haltepunkt an dem Gleis südlich des Werksgeländes. Planung, Bau und Betrieb des SPNV-Shuttles einschließlich des Haltepunktes liege bei Tesla, wie es vom Ministerium weiter hieß. Zunächst hatte die "Märkische Oderzeitung" darüber berichtet. POTSDAM - Tesla hat für eine bessere Anbindung an sein Werk im Grünheide bei Berlin ein bereits vorhandenes Gleis von der Deutschen Regionaleisenbahn Gruppe DRE erworben. (Boerse, 27.01.2022 - 18:16) weiterlesen...

Tesla erzielt 2021 Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar. Unter dem Strich verbuchte der Konzern nach eigenen Angaben vom Mittwoch einen Gewinn von 5,5 Milliarden Dollar (4,9 Mrd Euro) und damit 665 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Erlöse kletterten um 71 Prozent auf 53,8 Milliarden Dollar, wie Tesla nach US-Börsenschluss in Austin mitteilte. AUSTIN - Trotz der globalen Chipkrise und Problemen in den Lieferketten hat der US-Elektroautobauer Tesla 2021 so viel verdient wie noch nie zuvor in einem Geschäftsjahr. (Boerse, 27.01.2022 - 14:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Tesla-Anleger werden nach Ausblick auf 2022 etwas vorsichtiger. In einem weiterhin von hohen Schwankungen geprägten Gesamtmarkt gaben sie um ein Prozent nach auf 928 Dollar. Der technologielastige Nasdaq 100 , der am Vortag nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed) zunächst deutlich gestiegen war, aber die Gewinne zum Handelsende fast vollständig abgeben musste, wird am Donnerstag zur Eröffnung aktuell etwas höher erwartet. NEW YORK - Die Quartalszahlen von Tesla und Aussagen von Konzernchef Elon Musk zu den Folgen von Lieferkettenproblemen haben am Donnerstag im vorbörslichen US-Handel bei Anlegern keine große Freude ausgelöst. (Boerse, 27.01.2022 - 13:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Tesla auf 'Buy' - Ziel 1400 Dollar. Mit dem vierten Quartal habe der E-Autobauer lediglich die schnell steigenden Konsensschätzungen erfüllt, beim freien Barmittelfluss aber dank Zuflüssen im Betriebskapital besser als gedacht abgeschnitten, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die operativen Kennziffern seien außergewöhnlich und als Bedrohung für die herkömmlichen Autobauer zu sehen. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Tesla auf "Buy" mit einem Kursziel von 1400 US-Dollar belassen. (Boerse, 27.01.2022 - 12:51) weiterlesen...

WDH/Parken an der Ladesäule: ADAC kritisiert 'Schilder-Wirrwarr'. (Im dritten Absatz wurde ein Tippfehler entfernt: Ladevorgang (nicht Landevorgang).) WDH/Parken an der Ladesäule: ADAC kritisiert 'Schilder-Wirrwarr' (Boerse, 27.01.2022 - 08:56) weiterlesen...