S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Währungskrise in der Türkei hat am Freitag auch die Wall Street belastet.

10.08.2018 - 16:30:36

Aktien New York: Türkei-Krise zieht auch US-Börse nach unten. Der Kursverfall der türkischen Währung beschleunigte sich zuletzt rasant und löste damit Unruhe an den Finanzmärkten aus. Befürchtet wird, dass sich viele türkische Kreditnehmer nicht ausreichend gegen den Kursverfall der heimischen Lira abgesichert haben könnten. Somit könnten Zahlungsprobleme bei den auf Euro oder Dollar laufenden Krediten drohen.

ging es am Freitag um 0,53 Prozent auf 2838,51 Punkte nach unten. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,47 Prozent auf 7431,66 Zähler.

Wie in Europa wurde auch der Bankensektor in den Vereinigten Staaten gemieden. So büßten die Aktien von JPMorgan , Morgan Stanley , der Bank of America und von Goldman Sachs zwischen rund 1,5 und mehr als 2 Prozent ein.

Unter den Chipwerten sackten die Papiere von Microchip Technology um 12,5 Prozent ab und warten damit das klare Schlusslicht im Nasdaq 100. Analyst Joseph Moore von Morgan Stanley nannte den Quartalsbericht des Unternehmens "sehr unschön" und warnte vor zyklischen Risiken für die Halbleiterindustrie. Das Management von Microchip verwies auf den internationalen Handelskonflikt und die Debatte über Strafzölle, was die Kunden nervöser werden lasse.

Die Anteilscheine der Branchenkollegen Intel und Advanced Mirco Devices (AMD) wurden von einer Studie von Goldman Sachs bewegt. Technische Probleme bei der Massenfertigung von 10-Nanometer-Prozessoren könnten sich negativ auf die Marktposition des Chipherstellers Intel auswirken, schrieb Analyst Toshiya Hari.

Verzögerungen bei neuen Produkten des Chip-Rivalen wiederum dürften AMD nützen, um seinen Marktanteil auszubauen. Hari empfiehlt daher nun den Verkauf von Intel-Aktien und stufte zugleich die Papiere von AMD auf "Neutral" hoch. Während AMD um rund 1 Prozent zulegten, ging es für Intel am Dow-Ende um mehr als 2 Prozent abwärts.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Gewinne vor Handelsgesprächen zwischen USA und China. Es überwiege derzeit der Optimismus, dass die in dieser Woche stattfindenden Gespräche zwischen den Vereinigten Staaten und China den Konflikt etwas entschärften, hieß es am Montag von Börsianern. NEW YORK - Die Investoren an der Wall Street setzen weiterhin auf eine gütliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China. (Boerse, 20.08.2018 - 22:27) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow steigt vor US-chinesischen Handelsgesprächen. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,24 Prozent auf 2857,05 Zähler nach oben, während der technologiewertelastige Nasdaq 100 mit minus 0,08 Prozent auf 7371,42 Punkte ein wenig schwächelte. NEW YORK - Die Investoren an der Wall Street setzen weiterhin auf eine gütliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China. (Boerse, 20.08.2018 - 22:19) weiterlesen...

New York: Dow steigt - Optimismus in Sachen Zollstreit. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,11 Prozent auf 2853,33 Zähler nach oben. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine Beruhigung im Zollstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China hat US-Standardwerten am Montag weiteren Auftrieb verliehen. (Boerse, 20.08.2018 - 16:34) weiterlesen...

Aktien New York: Dow profitiert weiter vom Optimismus in Sachen Zollstreit. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,23 Prozent auf 2856,67 Zähler nach oben. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine Beruhigung im Zollstreit zwischen den USA und China hat US-Standardwerten am Montag weiteren Auftrieb verliehen. (Boerse, 20.08.2018 - 16:16) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow dürfte an Vorwochengewinn anknüpfen. Es herrsche allgemein Optimismus in Sachen Handelskonflikt, hieß es unter Börsianern unter Verweis auf anberaumte Gespräche in Washington. An diesem Tag startet die offizielle Ausarbeitung des Handelsdeals zwischen den USA und der Europäischen Union. Im Wochenverlauf will dann China eine Delegation nach Washington senden, um den eskalierten Handelsstreit zu entschärfen. NEW YORK - Die US-Börsen dürften es am Montag den Aktienmärkten in Europa gleichtun und mit Gewinnen starten. (Boerse, 20.08.2018 - 14:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow legt zu - Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit. Die wichtigsten Aktienindizes drehten am Freitag nach einem verhaltenen Start ins Plus. Am Ende überwog unter den Anlegern wieder die Zuversicht, dass sich der Handelsstreit zwischen den USA und China entspannt. NEW YORK - Die Wall Street hat zum Wochenschluss an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 17.08.2018 - 22:44) weiterlesen...